Login



Noch kein Mitglied?
Jetzt Mitglied werden »

x

06.05.2024 12:19 Uhr

"BESTE SAISONLEISTUNG": U19 SCHLÄGT DYNAMO DRESDEN

Unsere U19 war am Wochenende erfolgreich und schlug Dynamo Dresden völlig verdient mit 4:1. Chef-Trainer Christian Rahn sprach nach dem Spiel von der "besten Saisonleistung" seiner Mannschaft. Auch unsere U17 und die Teams der U16, U15 und U14 feierten allesamt Siege, lediglich unsere U12 musste sich geschlagen geben.

F.C. Hansa Rostock

Unsere A-Junioren zeigten eine überzeugende Vorstellung und gewann auch in der Höhe verdient gegen die Gäste aus Dresden. "Ich denke, am Ende hätten wir sogar noch höher gewinnen können. Aber mit einem 4:1-Sieg muss man dann auch mal zufrieden sein", zog Chef-Trainer Rahn ein positives Fazit zum Auftritt seiner Jungs. In der 17. Spielminute brachte Tim Krohn die „Jungen Hanseaten“ in Führung, sechs Minuten später legte Claas Zamzow nach und erhöhte auf 2:0 (23.). Durch einen verwandelten Foulelfmeter (31.) kam Dynamo dann nach rund einer halben Stunde zurück ins Spiel und zur besten Dresdner Phase in der Partie. "Nach dem Anschlusstor haben wir es nicht gut gemacht und fast das zweite Gegentor kassiert", musste auch Rahn zugeben. Doch unsere U19 überstand auch diese Phase und brachte die 2:1-Führung in die Halbzeitpause.

Nach Wiederanpfiff war die Kogge dann überlegen und bestimmte das Spielgeschehen. Besonders der nahtlose Übergang seiner Mannschaft nach den Auswechslungen der Leistungsträger Krohn und Wagner nach der Pause lobte U19-Coach Rahn – Lukas Schmitt und Luca Stoldt fügten sich gleich in die Mannschaft ein und konnten dem Spiel ihren Stempel aufdrücken. Eine Stunde war gespielt, da erhöhte Maximilian Heiden auf 3:1 (60.). Hansa machte weiter und hätte durchaus noch weitere Treffer nachlegen können, es dauerte aber bis in die Schlussphase hinein, ehe der angesprochene Stoldt mit dem Treffer zum 4:1 den Deckel endgültig draufmachte (81.). Mit dem Sieg gegen Dynamo sicherte sich unsere U19 einen Spieltag vor Saisonende den 11. Tabellenplatz und hat damit den sportlichen (theoretischen) Verbleib in der A-Junioren-Bundesliga gesichert. Aufgrund der anstehenden Reform der Nachwuchsligen des DFB wird es in diesem Jahr allerdings sowieso keine Absteiger aus der A-Junioren-Bundesliga geben – denn in der nächsten Saison wird die Junioren-Bundesliga durch eine DFB-Nachwuchsliga ersetzt, in der alle Nachwuchsleistungszentren automatisch an den Start gehen. "Trotzdem war das vor Saisonbeginn unser Ziel: Wir wollten am Saisonende sagen können, dass wir es aus eigener Kraft geschafft hätten. Dieses Ziel haben wir jetzt erreicht", freute sich Rahn.

Im letzten Saisonspiel erwartet unsere U19 die Mannschaft von Hannover 96. Das Spiel in der Hansa-Nachwuchsakademie beginnt am kommenden Sonnabend (11.05.) um 13 Uhr.

U17 feiert deutlichen Sieg über Babelsberg 03

Auch unsere B-Junioren zeigten sich am Wochenende in starker Verfassung und gingen mit deutlichen Ergebnissen als Sieger vom Platz. Die U17 von Chef-Trainer Tobias Sieg besiegte den SV Babelsberg 03 mit 5:1, unsere U16 war auswärts in der Landeshauptstadt zu Gast und kehrte mit einem 5:0-Sieg im Gepäck wieder zurück an die Küste. Am nächsten Wochenende spielen unsere B1-Junioren dann auswärts beim FC Carl Zeiss Jena, Anpfiff am Sonntag (12.05.) ist um 12 Uhr. Die U16 ist bereits am Mittwoch in Schönberg gefordert und spielt dort im Endspiel gegen Mecklenburg Schwerin um den Landespokaltitel.

C-Junioren auch erfolgreich

Ebenfalls deutlich machte es die U15 in ihrem Auswärtsspiel bei Lokomotive Leipzig. Ein glatter 6:0-Sieg stand am Ende für die "Jungen Hanseaten". Auch unsere C-Junioren stehen im Endspiel um den Landespokal und treffen im Finalspiel am Donnerstag (12 Uhr) in Schönberg auf den 1.FC Neubrandenburg. Unsere U14 hat das Heimspiel gegen Anker Wismar erfolgreich bestritten und ging am Ende mit einem 3:1 als Sieger vom Platz. Das nächste Meisterschaftsspiel steht bereits am Mittwoch (18:30 Uhr) bei Mecklenburg Schwerin an.

Unsere U12 musste als einziges Hansa-Nachwuchsteam an diesem Wochenende eine Niederlage einstecken und musste sich dem FC Förderkader René Schneider mit 1:5 geschlagen geben. Am kommenden Sonntag (12.05.) geht es dann auswärts gegen den FC Mecklenburg Schwerin weiter, Anpfiff ist um 10 Uhr.