Login



Noch kein Mitglied?
Jetzt Mitglied werden »

x

DFB honoriert Nachhaltigkeit in der Nachwuchsarbeit des F.C. Hansa Rostock

Beim letzten Hansa-Heimspiel der Saison am vergangenen Sonnabend gegen den Halleschen FC hat der Deutsche Fußball-Bund (DFB) die Nachhaltigkeit in der Nachwuchsarbeit des F.C. Hansa Rostock honoriert. Dies erfolgte im Zuge des DFB-Bonusprogrammes als Ausbildungsentschädigung für Vereine auf dem Weg zum Nationalspieler.

Da drei einstige Talente der Kogge im Jahr 2017 erstmals für die U-Nationalmannschaften berufen wurden und dort auch zu ihrem ersten Einsatz kamen, erhielt der F.C. Hansa Rostock im Rahmen eines DFB-Bonusprogrammes für Talentförderung eine Unterstützung von 8.000 Euro. Joachim Masuch, Präsident des Landesfußballverbandes Mecklenburg-Vorpommern (LFV M.-V.), überreichte stellvertretend für den DFB den Scheck über 8.000 Euro an Hansa-Sportdirektor Markus Thiele.

Diese drei Nachwuchstalente wurden einst beim F.C. Hansa Rostock ausgebildet und können seit dem vergangenen Jahr auf Einsätze im Nationaldress zurückblicken: Julian Albrecht (wechselte 2016 zu Hertha BSC Berlin), Calvin Brackelmann (wechselte 2017 zum 1. FC Köln) und Ron Thorben Hoffmann (wechselte 2009 zu Hertha BSC Berlin, mittlerweile FC Bayern München).