Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

17.05.2020 18:37 Uhr

Fünf Fragen an Markus Sonntag: Der Leiter der Fußballschule im Interview

Während der Re-Start der 3. Liga noch auf sich warten lässt, hat unsere Fußballschule bereits für Klarheit gesorgt: Zwar mussten einige Veranstaltungen abgesagt oder verschoben werden, die Sommercamps können aber wie geplant stattfinden. Markus Sonntag, Leiter der Fußballschule, geht in unserem Interview auf Fragen rund um den Ablauf und die Bedingungen ein.

Hallo Markus! Zuallererst: Können die Feriencamps im Sommer stattfinden und wie geht ihr angesichts der Corona-Krise mit der aktuellen Situation um?

Ja, die Camps können stattfinden. Zum Glück entspannt sich mit den zunehmenden Lockerungen gerade die Lage und auch im Amateur- und Breitensport wird der Trainingsbetrieb wieder aufgenommen, sodass auch wir dann im Sommer  wieder loslegen wollen.  Bis dahin haben wir aber schweren Herzens, erst einmal alle Veranstaltungen der Fußballschule (AOK-Jugendtrainingstag, Fördertrainingskurse, KITA-Ballschule etc.) abgesagt bzw. wollen den AOK-Jugendtrainingstag in den Herbst verschieben. Zum einen aufgrund der behördlichen Verfügungslagen und zum anderen wollen wir natürlich kein unnötiges Infektionsrisiko für die Kinder und auch unsere Trainer eingehen.

Wie wird so ein Feriencamp in "Corona-Zeiten" aussehen?

Wir arbeiten gerade intensiv an einem Trainings- und Hygienekonzept speziell für die Durchführung unserer Feriencamps. Hier sind wir im intensiven Austausch mit allen Beteiligten. Unsere Leitplanken sind dabei die Empfehlungen und Konzepte unseres eigenen Nachwuchsleistungszentrums "Junge Hanseaten", des Landesfußballverbandes MV, des DFB und des Deutschen Olympischen  Sportbundes. Auch wenn das ganze Prozedere natürlich sehr aufwendig ist, wollen wir alles dafür tun, dass die Sommercamps stattfinden können, weil sie bei unseren kleinen Hansa-Fans einfach total beliebt sind.

Wir wird nach aktuellen Bedingungen Training in einem Feriencamp ablaufen?

Trotz der aktuellen Kontaktbeschränkungen gibt es eine Menge Möglichkeiten,  das Trainingsprogramm dennoch sehr spannend und abwechslungsreich zu gestalten.  Unsere Schwerpunkte in den Trainingseinheiten werden – wie gehabt - auf die Themen Fintieren, Dribblings, Passspiel, Torschuss sowie Ballan- und mitnahme liegen. Darüber hinaus werden wir für die Kinder kognitives Training, Koordinations- und Athletiktraining anbieten. Unsere Trainer haben da schon viele Ideen.

Was passiert, wenn die Infektionszahlen wieder steigen und sich die Lage in Mecklenburg-Vorpommern wieder zum Negativen ändert?

Wir werden in der Zeit ständig im Austausch mit den örtlichen Gesundheitsbehörden sein. Sollten die Behörden eine Gefährdung für die Gesundheit sehen, wird das Camp abgesagt. Der Gesundheitsschutz steht für uns über allem! Wer jetzt bucht, muss sich auch keine Gedanken machen: Bei einer Absage des Camps werden die Teilnehmerbeiträge erstattet.

Wo finden in diesen Sommerferien die Feriencamps statt?

Wir sind dieses Jahr an 16 verschieden Standorten in ganz Mecklenburg-Vorpommern bei unseren Partnern aktiv. Einige Camps sind bereits restlos ausgebucht. An den Standorten Warnemünde, Boltenhagen, Klütz, Van der Valk Resort Linstow, Greifswald, Wittenburg, Rövershagen, Zingst, Trinwillershagen, Grevesmühlen und Barth sind noch Plätze frei.

HIER GEHT'S ZUR ANMELDUNG

Zurück

  • sunmakersunmaker