Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

23.01.2018 16:23 Uhr

Jetzt aber: Hansa bereitet sich auf den Jahresauftakt gegen Erfurt vor – Nadeau setzt aus

Der Frust über die kurzfristige Spielabsage saß tief! Schließlich war die Kogge optimal auf die SG Sonnenhof Großaspach vorbereitet und heiß auf das erste Spiel des Jahres. Doch mittlerweile hat die Dotchev-Truppe die Spielabsage abgehakt und die direkte Vorbereitung auf das erste Heimspiel gegen Rot-Weiß Erfurt aufgenommen.

Im Gegensatz zum FCH konnte RWE schon Wettkampfpraxis sammeln und dabei auch noch gewinnen (3:1 gegen den 1. FC Magdeburg). Dementsprechend motiviert sind die Erfurter, auch beim Traditionsduell an der Ostsee zu punkten.

Hansa weiß um die schwierige Aufgabe und will deshalb alles aus der Trainingswoche herausholen. Am Dienstagvormittag arbeiteten die Feldspieler wie schon in der Vorwoche im Ostseestadion und legten dabei den Schwerpunkt neben der Regeneration auch auf den Kraftbereich. Für die Torhüter ging es währenddessen schon auf dem Grün zur Sache.

Am Nachmittag schnürten die Jungs dann aber alle wieder ihre Fußballschule und gaben auf dem Trainingsplatz Gas – jedoch ohne Joshua Nadeau (Vorsichtsmaßnahme) und Harry Föll (krank). Unser französischer Verteidiger trainierte derweil individuell und wird aller Voraussicht nach am Mittwoch wieder ins Mannschaftstraining einsteigen. Das könnte dann auch für Willi Evseev zutreffen. Der 25-jährige hat weiter das Comeback vor Augen und absolvierte schon Teile der Einheit mit dem Team.

Im Anschluss an die Erwärmung wurde das Team dann in zwei Gruppen aufgeteilt. Auf der einen Seite des Platzes absolvierte die jeweilige Gruppe Laufübungen – auf der anderen standen Zweikämpfe im Eins-gegen-Eins, Zwei-gegen-Zwei und Fünf-gegen-Fünf auf dem Programm.

Vier weitere Einheiten liegen im Laufe der Woche dann vor unseren Jungs, bevor es dann am Sonnabend (14 Uhr, Ostseestadion) wirklich um Punkte geht.

Zurück

  • sunmakersunmaker