Hansa Fanshop
Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

28.09.2020 11:58 Uhr

Junge Hanseaten treffsicher: "Amas" und U19 mit Siegen

Auch wenn sich das Wetter an diesem Spieltags-Wochenende fast durchgängig von seiner tristen Seite zeigte – die Ergebnisse unserer Jungen Hanseaten waren ein deutlicher Lichtblick im tiefen grau über den Fußballplätzen der Bundesrepublik. Während unsere U21 in einem über weite Strecken ausgeglichenen Spiel den FC Strausberg am Ende mit 2:1 besiegen konnte, gaben sich auch unsere A-Junioren keine Blöße und triumphierten beim 5:1-Auswärtssieg gegen den Berliner AK.

"Amas" erkämpfen Heimdreier gegen Strausberg

Auch wenn das Heimspiel unserer U21 gegen den abstiegsgefährdeten FC Strausberg vom Papier her zunächst einen anderen Spielverlauf vermuten ließ – beim 2:1-Erfolg über die Rand-Berliner taten sich unsere Jungs über weite Strecken schwer - trotz eines Traumstarts zu Beginn: Bereits nach einer knappen Viertelstunde führte der F.C. Hansa durch einen Doppelschlag von Lucas Steinicke (6.) und Mike Bachmann (11.) mit 2:0. Doch wer davon ausging, dass die Strausberger bereits mit dem Spiel abgeschlossen hatten, musste sich getäuscht sehen. Die Gäste fanden in der Folge immer besser in die Partie und erarbeiteten sich ihrerseits Chancen, jedoch verhinderte Profi-Keeper Luis Klatte einen Anschlusstreffer noch vor der Pause. In der 73. Minute war es dann schließlich doch soweit, Deniz Citlak brachte die ganz in weiß gekleideten „Jungen Wilden“ aus dem Märkisch-Oderland wieder ins Spiel. In der Schlussviertelstunde musste das Team um Hansa-Profi Aaron Herzog, der in diesem Spiel über 90 Minuten lang die Fäden im Mittelfeld des FCH zog, vor allem die vielen hohen Bälle aus dem Strausberger Mittelfeld verteidigen. Jedoch brachten die Hausherren schlussendlich den 2:1-Sieg vor der heimischen Kulisse mit knapp 100 Zuschauern über die Runden. Als Lohn für den erkämpften Dreier setzen sich unsere Jungen Hanseaten im gesicherten Mittelfeld der Tabelle fest – der Blick der Gastmannschaft richtet sich hingegen als Schlusslicht weiter nach unten.

Auf fremden Platz souverän – U19 gewinnt klar mit 5:1 beim BAK

Bevor am kommenden Wochenende für unsere A-Junioren der DFB-Pokal-Kracher gegen Werder Bremen bevorsteht, wartete am vergangenen Spieltag zunächst noch einmal der Liga-Alltag auf die Jungs von Chef-Coach Uwe Ehlers. Im Auswärtsspiel gegen den bislang noch sieglosen Berliner AK ließ der F.C. Hansa nichts anbrennen und trat die vergleichsweise kurze Heimreise mit einem 5:1-Sieg im Gepäck an.

Dabei war zunächst das Glück auf Seiten der Jungen Hanseaten – ein Eigentor der Hausherren Mitte der ersten Hälfte (31.) brachte die Kogge auf die Siegerstraße. Jedoch zeigten sich die Berliner keineswegs geschockt und trafen quasi im Gegenzug zum 1:1-Ausgleich in der 32. Minute. Nach und nach übernahmen die Hanseaten in der Folge das Spielgeschehen und belohnten sich durch den Treffer von Randy Dei (43.) noch vor der Pause für einen engagierten Auswärtsauftritt. Im zweiten Durchgang zeigte sich das gleiche Bild auf dem Nebenplatz des altehrwürdigen Poststadions in Berlin-Moabit: Der FCH stürmte und zwang die Hausherren kurz nach Wiederanpfiff erneut zu einem Treffer in die eigenen Maschen (47.). Tjark Hildebrandt (61.) und der eingewechselte Mahir Huber (89.) sorgten schließlich für den verdienten Endstand beim letztlich ungefährdeten 5:1-Auswärtssieg – damit gelang es unseren Jungs, ihre Spitzenposition zu verteidigen und noch einmal reichlich Selbstvertrauen für das Pokalspiel gegen den SV Werder am kommenden Wochenende zu tanken.
______________________________________________________________________________________________________________

Weitere Informationen rund um unseren Nachwuchs gibt’s sowohl auf der Facebook-Seite als auch auf dem Instagram-Account der Jungen Hanseaten.

Zurück

  • sunmakersunmaker