Hansa Fanshop
Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

02.10.2020 11:53 Uhr

Junge Hanseaten vor Super-Samstag: DFB-Pokal Kracher und zweimal Hertha

Der kommende Super-Samstag hat es für die Teams unserer Jungen Hanseaten in sich: Während unsere „Amas“ nach zuletzt drei ungeschlagenen Partien auch im Heimspiel gegen den CFC Hertha 06 bestehen wollen, steht unserer U19 ein ganz besonderes Aufeinandertreffen bevor: Im DFB-Pokal empfangen unsere Jungs den Nord-Bundesligisten Werder Bremen. Währenddessen bekommt es die B1 mit der „großen“ Hertha zu tun – Die Alte Dame gastiert am Sonnabend in der Hansestadt. Wer sich dieses Hansa-Triple nicht entgehen lassen möchte, findet alle Infos zu den Tickets hier.

U21 empfängt Tabellenvorletzten: CFC Hertha 06 zu Gast an der Küste

Zuletzt lief es rund für unsere „Amas“ – nach sieben Punkten aus den letzten drei Spielen haben sich die Jungs um Chef-Coach Axel Rietentiet stabilisiert und im Mittelfeld der Tabelle festgesetzt. Mit dem Tabellenvorletzten, der Charlottenburger Hertha, empfangen unsere Nachwuchskicker am Sonnabend ab 14 Uhr erneut ein Team aus der zweiten Tabellenhälfte. Jedoch konnten auch die Hauptstädter am vergangenen Spieltag ihren ersten Dreier gegen Lok Stendal einfahren und wollen nun gegen den F.C. Hansa auswärts nachlegen. Dabei wird es erneut auf die zuletzt sichere Hansa-Abwehr ankommen – mit nur einem Gegentor aus den letzten drei Partien besaß unsere Defensivreihe einen großen Anteil an den zuletzt erfolgreich bestrittenen Aufeinandertreffen gegen die kampfstarken Teams aus den unteren Tabellenregionen.

Trainer Axel Rietentiet kommentiert vor dem Spiel: "CFC Hertha 06 ist eine Mannschaft die einen sehr erfahrenen, neuen Trainer hat: Das wird ein schwerer Brocken. Aber wir haben ein Heimspiel, das wollen wir natürlich gewinnen, dann hätten wir eine tolle Serie hingelegt. Dazu müssen wir eine bessere Leistung auf den Rasen bringen als zuletzt gegen Strausberg. Die Jungs sind fit und gut vorbereitet."

Das große Los – U19 empfängt Werder Bremen im DFB-Pokal

Derzeit befinden sich unsere A-Junioren in bestechender Form – am kommenden Super-Samstag der Jungen Hanseaten empfängt der Tabellenführer der Regionalliga-Nordost nun den SV Werder Bremen im DFB-Pokal und will den Favoriten von der Weser erneut ärgern. Denn schon in der Saisonvorbereitung trafen beide Teams aufeinander, der F.C. Hansa entschied die Partie damals mit 3:0 für sich. Doch die Vorzeichen vor dem kommenden Pokal-Kracher haben sich selbstverständlich verändert. Der Tabellensechste der A-Jugend Bundesliga (Staffel Nord) reist mit reichlich Selbstvertrauen an die Ostsee und will seinerseits die klare Niederlage möglichst schnell vergessen machen. Doch der Pokal besitzt bekanntermaßen stets seine eigenen Gesetze und getreu dem Motto „Wer nicht siegt, der fliegt“, brennen unsere Jungs darauf, die Werderaner abermals ohne Punktausbeute im Gepäck auf die Heimreise zu schicken und in die nächste Pokalrunde einzuziehen. Damit dies gelingt, zählen unsere Nachwuchskicker auf die zahlreiche Unterstützung ihrer Fans, die am Sonnabend ab 11 Uhr den Pokal-Fight im Volksstadion live verfolgen können.

Die Vorfreude der Mannschaft ist in jedem Fall groß, auch bei Chef-Trainer Uwe Ehlers: "Wir freuen uns sehr auf das Spiel. Wir werden versuchen, unsere beste Leistung abzurufen und eine Runde weiterzukommen."

U17 trifft auf Hertha BSC: Alte Dame gastiert beim Spitzenreiter

Die makellose Bilanz unserer B1-Junioren in der noch jungen Regionalliga-Saison beeindruckt: Bei einem Torverhältnis von 14:2 und neun Punkten aus drei Spielen grüßen die Jungs um Chef-Coach Tobias Sieg derzeit von der Tabellenspitze. Damit diese Serie Fortbestand haben kann, braucht es am kommenden Sonnabend (Anstoß 12:30 Uhr) einen Heimsieg gegen den Tabellenfünften aus der Hauptstadt. In den Reihen des F.C. Hansa bewies zuletzt vor allem Knipser Thomas Rotfuß Treffsicherheit, derzeit führt er mit bereits sechs erzielten Treffern die Torschützenliste der Liga an und will seine hervorragende Statistik gegen die Alte Dame ausbauen. Die spielstarken Herthaner starteten ihrerseits durchwachsen in die neue Saison – bislang stehen sieben Zähler auf dem Punktekonto der Gäste.

Für Coach Tobias Sieg ist das aber noch lange kein Grund, um die Berliner zu unterschätzen: "Die Hertha wird von uns alles abverlangen, dessen sind wir uns bewusst - der Gegner ist eines der Top-Teams in der Liga. Ihre letzten Ergebnisse waren überraschend, davon haben wir uns aber nicht leiten lassen und haben die Jungs sehr gut auf den Gegner eingestellt. Wir freuen uns auf das Spiel und sind guter Dinge, unsere Erfolgsserie auszubauen."

______________________________________________________________________________________________________________

Weitere Informationen rund um unseren Nachwuchs gibt’s sowohl auf der Facebook-Seite als auch auf dem Instagram-Account der Jungen Hanseaten.

Zurück

  • sunmakersunmaker