Login



Noch kein Mitglied?
Jetzt Mitglied werden »

x

19.10.2023 22:09 Uhr

knappe Niederlage im Derby- U23 unterliegt Greifswald

Die U23 des F.C. Hansa hat am Abend (19. Oktober) das Heimspiel im einzigen MV-Derby der Regionalliga Nordost knapp mit 0:1 (0:0) gegen den Greifswalder FC verloren. Mit der Niederlage gegen den neuen Spitzenreiter aus Vorpommern konnte sich die Mannschaft leider keinen weiteren Platz im Tabellenkeller verschaffen. Der einzige Treffer des Abends fiel vor 3.500 Zuschauern unter Flutlicht im Ostseestadion nach knapp einer Stunde.

F.C. Hansa Rostock

Die erste Hälfte begann verhalten, man merkte beiden Teams den gegenseitigen Respekt in diesem Landesderby an. Dann jedoch übernahmen die Gäste aus Greifswald etwas mehr die Initiative und erspielte sich einige Feldvorteile. Die Hansa-Jungs verlegten sich zunehmend auf die Verteidigung des eigenen Kastens und versuchten über Konter Nadelstiche zu setzen. Große Torgefahr strahlten beide  Teams in der ersten 20 Minuten aber nicht aus, erst danach gab es die erste nennenswerte Chance.

Nach einem Eckball des GFC war Hansa-Verteidiger Thomas Meißner klärend zur Stelle, beförderte das Leder dabei aber gefährlich nah am eigenen Kasten ins Toraus, der Ball strich nur Zentimeter am Pfosten vorbei (25.). Im Anschluss daran brach die beste Phase der Gäste in Hälfte eins an, dabei sprangen zwei Großchancen heraus. Erst "flipperte" der Ball im Hansa-Strafraum hin und her, um letztendlich vor den Füßen von Manasse Eshele zu landen. Allerdings konnte er keine richtige Kontrolle über das Spielgerät erlangen und so strich es am Tor vorbei (33.). Nur zwei Minuten später war es wieder Eshele, der dieses Mal im Fünfmeterraum frei vor Hagemoser auftauchte und nach einem flachen Ball von der rechten Seite nur einzuschieben brauchte. Auch hier ging das Leder aber knapp vorbei - da war unsere U23 mit dem Glück im Bunde. So ging es torlos in die Halbzeitpause.

 

Die zweite Hälfte begann ohne Wechsel und ähnlichen Verhältnissen wie in Durchgang 2. Greifswald ließ den Ball besser durch die eigenen Reihen laufen und konnte dem Spielgeschehen ein bisschen mehr den Stempel aufdrücken, die Hansa-Verteidigung war darauf bedacht so wenig zuzulassen wie möglich. Nach knapp einer Stunde passiert es dann doch: Eine Flanke von der rechten Angriffsseite des GFC konnte nicht verhindert werden, knapp 10 Meter vor dem Tor findet der hohe Ball den Fuß von David Vogt der mit einem Dropkick in den rechten Winkel trifft – das 0:1 nach 62 Minuten. In der Folgezeit gelang es unserer "Zweiten" nicht, sich klare Chancen herauszuarbeiten. Bei stärker werdendem Regen und niedrigen Temperaturen versuchte es die Rodewald-Elf mit Schüssen aus der zweiten Reihe, um doch noch den Ausgleich zu erzielen. Ein Treffer gelang allerdings nicht mehr, obwohl sich das junge Team mit viel Engagement gegen die Niederlage stemmte.

In der vierminütige Nachspielzeit hatten auf der Gegenseite mit den Ex-Hanseaten Guido Kocer (90.+3) und Soufian Benyamina (90.+4) sogar die Gäste noch einen weiteren Treffer auf dem Fuß. So blieb es am Ende bei der etwas unglücklichen 0:1-Heimniederlage. Am Sonntag der kommenden Woche (29. Oktober) geht es für unsere "Amas" in der Regionalliga Nordost mit einem Auswärtsspiel beim SV Babelsberg weiter.

F.C. Hansa U23: Hagemoser - Aliu, Köster (66. Rotfuß), A. Schulz (81. Celotto), Lang (76. Dei), Ruschke, Meißner, Postelt, Kohn, Bachmann, Krüger (81. Barata)

Zuschauer: 3.500