Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

04.09.2019 11:46 Uhr

Knappes Aus im DFB-Pokal: U19 unterliegt Jahn Regensburg 2:3

Am vergangenen Wochenende stand für unsere U19 ein besonderes Spiel außerhalb des regulären Ligabetriebs auf dem Programm: Der DFB-Pokal der A-Junioren. Zu Gast an der Ostseeküste war in der Ersten Runde der SSV Jahn Regensburg, dem die Jungen Hanseaten ein Duell auf Augenhöhe lieferten, am Ende aber knapp den Kürzeren zogen und ausschieden.

Bei hohen Temperaturen im Volksstadion entwickelte sich auch auf dem Platz eine hitzige Partie: Bereits nach 9 Minuten war der Bayernligist durch einen Standard in Führung gegangen und konnte trotz energischer Offensivbemühungen der Rostocker kurz nach der Halbzeit nachlegen. Doch eine Viertelstunde vor dem Abpfiff sollte auch unsere U19 endlich erfolgreich sein und kam durch Ken Wähling zum 1:2-Anschlusstreffer (75.).

Die Geschehnisse auf dem Platz versprachen eine furiose Schlussphase und auch die zahlreichen Zuschauer spürten, dass der F.C Hansa nun am Drücker war. Mitten in die Rostocker Drangphase hinein vollendete der SSV Jahn dann einen mustergültigen Konter zum 1:3 – das Spiel schien gelaufen. Nur eine Minute später keimte jedoch erneute Hoffnung, als Cosmo Syrbe einen schnellen Gegenstoß zum 2:3 vollendete (81.).

Die rund 300 Zuschauer im Volksstadion gingen nun voll mit, beklatschten jede gelungene Aktion der Jungen Hanseaten. Trotz einiger vielversprechender Angriffe und damit verbundener Großchancen gelang es unserer Kogge in der Folge leider nicht, den Regensburger Torhüter erneut zu überwinden. Am Ende stand so ein nicht unverdienter Auswärtssieg des cleveren SSV Jahn zu Buche, der für die U19 das Pokal-Aus in Runde eins bedeutete.

Zurück

  • sunmakersunmaker