Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

13.05.2019 10:44 Uhr

"Könnte und würde zu keinem anderen Verein gehen" - Interview mit Dauerkarteninhaber Ralf Gerth

Er ist bei Wind und Wetter dabei, kennt das Ostseestadion bereits aus DDR-Zeiten und stellt sein Leben – passend zum 2012 gegründeten Fanclub – ganz ins Zeichen unserer Kogge. Vor dem letzten Saisonspiel gegen den VfR Aalen haben wir mit Dauerkarteninhaber Ralf Gerth über seine Hansa-Vergangenheit, die kommende Spielzeit und rekordverdächtige Marken gesprochen.

Hallo Ralf, seit wann drückst du unserem F.C. Hansa die Daumen?

Zum ersten Mal im Stadion war ich 1971 beim Spiel gegen Chemie Böhlen. Als damals erst Sechsjähriger wusste ich nicht, dass in der Halbzeit die Seiten getauscht werden, sodass ich bei einem Gegentreffer nach der Pause für das falsche Team jubelte. Heute passiert mir das aber mit Sicherheit nicht mehr.

Was bewegt dich dazu, immer wieder den Weg ins Ostseestadion auf dich zu nehmen?

Allen voran die Liebe zum FCH. Ich komme aus Eisenach und fahre zu jedem Heimspiel um die 1.200 Kilometer, denn zu einem anderen Verein könnte und würde ich nicht gehen.

Seit wann bist du stolzer Besitzer einer Dauerkarte?

Seit 2012, davor habe ich mir die Eintrittskarten immer einzeln gekauft. Damals bin ich vom Stehplatz im Norden in den Westen gewechselt, wo es mir nach einem kurzen Testlauf super gefallen hat.

Genießt du die Spiele für dich allein oder hast du Begleitung dabei?

Auf keinen Fall allein! Gemeinsam mit meinem Fanclub "Im Zeichen unserer Kogge" bin ich bei den Heimspielen mit mindestens 25 anderen Dauerkarteninhabern am Start. Mein Traum ist es, Block 32 irgendwann einmal komplett mit Anhängern des Fanclubs zu füllen.

Worauf freust du dich im Hinblick auf die neue Saison am meisten?

Darauf, dass wir ein paar mehr Heimspiele gewinnen! Ich habe große Hoffnungen in unseren Trainer, wenn wir eine weitere Saison wie diese spielen und zuhause konsequenter punkten, könnte es mit dem großen Ziel vielleicht endlich klappen.

Gibt es ein Duell, dem du schon jetzt entgegenfieberst?

Im vergangenen Jahr habe ich mich sehr auf das Spiel gegen Kaiserslautern gefreut, da der Freund meiner Tochter FCK-Fan ist. Ich neck‘ dann auch mal ganz gerne, hatte durch die beiden Siege ja allen Grund dazu. Generell bereiten mir die Ost-Derbys am meisten Freude, weil ich in der DDR großgeworden bin und mich einfach als Kind des Ostens fühle.

Meinst du, wir können die rekordverdächtige DK-Marke der vergangenen Spielzeit überbieten?

Ja, ich bin sehr zuversichtlich, dass wir die Marke sogar toppen können. Irgendwie ging schon im vergangenen Jahr ein Ruck durch den ganzen Verein, nach jahrelanger Stagnation und Abstiegsangst kam endlich wieder Euphorie auf. Wenn das so weitergeht, werden wir noch einen draufsetzen!

Zurück

  • sunmakersunmaker