Login



Noch kein Mitglied?
Jetzt Mitglied werden »

x

Kräftemessen zum Wochenbeginn: U21 bietet Profiteam die Stirn

Trainingplatz Süd, Punkt 15 Uhr. Nachwuchscoach Rafael Lang nimmt die Pfeife in den Mund und gibt die Partie frei - für die nächsten 50 Minuten rollt hier nun der Ball. Unter strenger Beobachtung von Chef-Trainer Jens Härtel und U21-Trainer Axel Rietentiet trafen am Dienstag die Ersatz- und Reservespieler des zurückliegenden Heimspiels und die zweite Mannschaft unserer Kogge in einem Test aufeinander.

In der Spielzeit von zweimal 25 Minuten schenkten sich beide Teams am Nachmittag keinen Zentimeter, auch die jeweiligen Trainer hatten sich akribisch auf das interne Kräftemessen vorbereitet und peitschten ihre Mannschaften lautstark nach vorn. Die Partie für sich entscheiden konnten vor rund 40 interessierten Zuschauern am Ende die Profis, wenngleich der Endstand von 1:0 auch für den guten Auftritt des Hansa-Nachwuchses spricht.

Den goldenen Treffer besorgte in Halbzeit eins Anton Donkor, der im Mittelfeld zum Solo angesetzt hatte, gleich mehrere Gegenspieler ausstiegen ließ und mit einem platzierten Schuss ins rechte untere Eck erfolgreich war. Weitere Großchancen der Profis konnte Eric Gründemann im Kasten des Nachwuchses glänzend vereiteln. Mit Paul Wiese und Michel Ulrich waren übrigens erneut zwei Spieler der U19 im Einsatz, beide hatten im Winter bereits am Trainingslager teilnehmen dürfen.

F.C. Hansa Rostock – F.C. Hansa Rostock U21 1:0 (1:0)

Profis: Sebald - Rankovic, Reinthaler, Bischoff, Cros - Donkor, Bülow, Pepic, Berger, Hilßner - Ulrich

U21: Gründemann - Wiese, Ehlers (26. Kroh), Tille (26. Zühlke), Martin (26. Willms) - Meyer (26. Farr), Daedlow (26. Steinicke), Grotkopp (26. Böhm), Birkholz, Guth (26. Hurtig) - Hahnel (26. Haufe)

Schon um 10 Uhr morgens war das Profiteam erstmals in der neuen Woche auf dem Trainingplatz gefordert worden. Nach wie vor aussetzen musste dabei Willi Evseev, der sich nach seinem Mittelhandbruch am Mittwoch einer Operation unterziehen muss. Auch Del-Angelo Williams konnte nach überstandener Finger-OP noch nicht ins Training zurückkehren. Jonas Hildebrandt ging im Inneren des Ostseestadions hingegen schon wieder einigen Kraftübungen nach.

Impressionen des Dienstagstrainings