Hansa Fanshop
Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

05.05.2022 15:21 Uhr

Letztes Auswärtsspiel – Kogge segelt nach Ingolstadt

Noch einmal geht die Kogge in dieser Saison auf Kaperfahrt. Dabei tritt der F.C. Hansa zu einer der weitesten Auswärtsreisen der aktuellen Spielzeit an. Im über 700 Kilometer entfernten Ingolstadt wartet mit den Schanzern ein vorzeitiger Zweitliga-Absteiger.

Für den FC Ingolstadt geht es um nichts mehr. Bereits nach dem 2:2 gegen den Karlsruher SC am 31. Spieltag war der Abstieg des Tabellenletzten besiegelt. Mit bisher nur 20 Punkten haben die Oberbayern gerade einmal halb so viele Zähler wie unsere Kogge sammeln können und steigen nach nur einem Jahr 2. Bundesliga wieder ab. Dennoch ist der FCI nicht zu unterschätzen, denn durch den feststehenden Abstieg können die Gastgeber frei aufspielen.

Das ist jedenfalls der Plan von Ingolstadts Stürmer Stefan Kutschke, der die Schanzer verlassen wird. Nach der 0:4-Pleite gegen den Hamburger SV sagte er im Interview: „Jetzt heißt es, in den abschließenden beiden Spielen sich nochmal ordentlich zu präsentieren und sich anständig von unseren Fans zu verabschieden“, so der 33-jährige Kapitän. Aber gerade die Offensive ist das Problemkind in dieser Saison. Gerade einmal 28 Treffer haben die Ingolstädter erzielt und sind damit in dieser Statistik ebenfalls Tabellenschlusslicht.

Elf Tore mehr hat unsere Kogge schießen können. Alleine 17 davon gehen auf das Konto von Top-Torjäger John Verhoek, der auch in den letzten zwei Begegnungen noch einmal einnetzen will. Die Härtel-Elf kann die Partie jedenfalls beruhigter angehen, denn durch das Unentschieden gegen den SC Paderborn am vergangenen Wochenende ist der Klassenerhalt in trockenen Tüchern.

Bei beiden Teams laufen die Vorbereitungen für die kommende Spielzeit. Während bei Hansa bereits mehrere Vertragsverlängerungen bekannt gegeben wurden – zuletzt hat Simon Rhein bis 2024 verlängert – werden die Oberbayern weiterhin mit Rüdiger Rehm auf der Trainerbank planen. Mission Wiederaufstieg soll es dann bei den Schwarz-Roten heißen. Dafür wird es innerhalb des Kaders einen großen Umbruch geben. Schon jetzt stehen 14 Abgänge fest, die vor der Partie verabschiedet werden.

Die Kogge möchte nach zuletzt drei Unentschieden und einer Niederlage wieder drei Punkte einfahren und in der Tabelle noch weiter ins Mittelfeld klettern. Außerdem könnte die Bilanz gegen den FCI etwas aufpoliert werden, denn bei insgesamt elf Aufeinandertreffen gewannen die Hanseaten lediglich ein Mal.

Insgesamt 1700 Hansa-Fans treten die Reise nach Bayern an und werden am Sonnabend ab 13:30 Uhr für Heimspiel-Atmosphäre im Audi-Sportpark sorgen.

Zurück

  • APEX groupAPEX group