Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

07.05.2018 15:08 Uhr

Nachwuchs: Serie der Amateure reißt – U19 springt auf Platz vier

Das Wochenende hätte für den Nachwuchs der Kogge unterschiedlicher nicht laufen können: Während die U21 Tennis Borussia Berlin deutlich unterlag (0:4), kletterten die A-Junioren durch einen 2:0-Sieg beim FSV Zwickau auf den vierten Tabellenplatz.

U21: Gute Leistung, schlechtes Ergebnis

Nach fünf Siegen und einem Unentschieden aus den letzten sechs Spielen ist die Serie der Hansa-Amateure gerissen. Beim Tabellenzweiten Tennis Borussia Berlin unterlag die Mannschaft von Felix Dojahn klar mit 0:4. "Das Ergebnis wirkt deutlich, aber das war es nicht", meint der Trainer jedoch. "Eigentlich müssen wir zur Pause führen. Im zweiten Durchgang hat Berlin viel Druck gemacht und uns mit einem dünnen Kader die Kraft ausgegangen", analysiert der Übungsleiter. "Die Räume, die wir dem Gegner gegeben haben, hat er gnadenlos ausgenutzt", zollt er dem Kontrahenten, der seine Aufstiegschancen durch den Sieg bewahrte, Respekt. "Ich habe der Mannschaft aber nichts vorzuwerfen", erklärt Dojahn: "Die Jungs haben unermüdlich gearbeitet und alles reingeworfen." Unter dem Strich steht zwar ein schlechtes Resultat, doch eine gute Leistung, auf der sich aufbauen lässt.

U19: Souveräner 2:0-Erfolg in Zwickau

Unterdessen gewann die U19 des F.C. Hansa beim FSV Zwickau souverän mit 2:0. Tim Janßen traf bei den Sachsen zu frühen Führung, ehe Sargis Martirosyan in der Schlussphase den Deckel draufmachte (75.). Durch den Sieg sprangen die A-Junioren in der Regionalliga Nordost auf den vierten Tabellenplatz.

Die U17 und U15 hatten spielfrei.

Zurück

  • sunmakersunmaker