Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

30.04.2018 13:54 Uhr

Nachwuchs: Siegesserie der Amateure hält – Auch U19 und U15 gewinnen

Während die U21 der Kogge bei Anker Wismar am Wochenende den fünften Sieg in Folge feiern konnte (2:1), gewann die U19 ebenfalls 2:1 gegen Empor Berlin. Die U17 musste derweil gegen Hertha II (0:5) eine derbe Pleite hinnehmen, die U15 gewann derweil gegen den 1. FC Frankfurt souverän mit 3:1.

U21: Auch in Wismar gibt’s drei Punkte

Die U21 der Kogge ist derzeit einfach nicht zu stoppen: Bei Anker Wismar (2:1) gewann das Team von Trainer Felix Dojahn zum fünften Mal in Folge. "In der Hinrunde haben wir viel Lehrgeld bezahlt. Nun sind wir in der Entwicklung – sowohl individuell als auch mannschaftstaktisch – deutlich stabiler", begründet der Fußballlehrer die starke Serie, die auch in Wismar anhielt. Mit frühem Anlaufen wollte der FCH die individuelle Klasse der Gastgeber aus dem Spiel nehmen – der Matchplan ging auf. "Gerade in der ersten Halbzeit ist uns das sehr gut gelungen", lobt Dojahn seine Mannschaft, die durch ein Kopfballtor von Rupp in Führung ging. Kurz darauf verwandelte Flath einen direkten Freistoß zum 2:0. Zwar gelang den Hausherren noch vor der Pause der Anschlusstreffer, im zweiten Durchgang ließ der Nachwuchs der Kogge aber nichts mehr anbrennen. Eine gute Leistung, die zu einem verdienten Sieg führte. Doch die nächste schwere Aufgabe wartet schon: Am Mittwoch gastiert die U21 beim SV Lichtenberg. "Für mich sind sie die spielstärkste Truppe der Liga", warnt Dojahn vor dem kommenden Gegner, der auf dem dritten Tabellenplatz rangiert.

U19: Knapper Sieg gegen Empor Berlin

Auch die A-Junioren gingen mit einem 2:1-Erfolg als Sieger vom Platz. Die Partie wurde das vorab erwartete Geduldspiel. Erst kurz vor der Pause ging der Hansa-Nachwuchs durch ein Eigentor der Gäste in Führung. Im zweiten Durchgang erhöhte Janßen auf 2:0, ehe die Hauptstädter in der Schlussphase durch den Anschlusstreffer noch einmal Hoffnung schöpften. Aber die A-Junioren der Kogge brachten das Ergebnis schließlich über Zeit und durften sich über die nächsten drei Punkte freuen.

U17: Klare Niederlage gegen Hertha

Derweil mussten die B-Junioren eine deutliche Niederlage hinnehmen. Beim Spitzenreiter Hertha BSC II unterlag die U17 mit 0:5. "Es stört mich, dass wir zwei extrem unterschiedliche Hälften spielen", war Coach Marco Vorbeck verärgert. Zu Beginn der Partie war seine Mannschaft die aktivere Mannschaft. "Wir müssen in den ersten 20 Minuten zwei Tore schießen", hadert er mit der Chancenverwertung. Stattdessen gingen die Hauptstädter nach einem Konter in Führung. Im zweiten Durchgang folgte der Einbruch: Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte fielen drei Gegentreffer – der erste nach einem individuellen Fehler. "Das war unser Genickbruch", sagt Vorbeck, "wir wurden kalt erwischt, danach ist unser Konstrukt ist zusammengefallen." Und: "Hertha ist nicht ohne Grund erster."

U15: Sieg in Frankfurt hätte höher ausfallen müssen

Unterdessen nahmen die C-Junioren des F.C. Hansa drei Punkte aus Brandenburg mit. Beim 1. FC Frankfurt (Oder) gewann das Team von Trainer Birger Lipp mit 3:1 – glücklich war der Coach nach der Partie aber trotzdem nicht: "Das Ergebnis hätte deutlich höher ausfallen müssen", ärgert sich der Fußballlehrer, der vor allem die Chancenverwertung seiner Elf kritisiert: "Die Konsequenz im Abschluss hat gefehlt", meint Lipp, der seinen Jungs die "Müdigkeit" ansah. Unter der Woche waren viele Nachwuchskicker des FCH mit der Landesauswahl unterwegs gewesen. Unterm Strich standen am Ende aber erneut drei Punkte. "Mit dem Ergebnis bin ich zufrieden", lenkt Lipp letztlich ein – unglücklich war der Coach also auch nicht.

Zurück

  • sunmakersunmaker