Login



Noch kein Mitglied?
Jetzt Mitglied werden »

x

28.09.2023 08:59 Uhr

NETZWERK ERWEITERT – KOOPERATION MIT FC FÖRDERKADER

Die Nachwuchsakademie des F.C. Hansa hat sein Netzwerk erweitert und sich mit dem FC Förderkader René Schneider auf eine engere Zusammenarbeit verständigt. Beide Vereine wollen mit der Kooperation noch gezielter die Talent-Förderung in Rostock und Mecklenburg-Vorpommern ausbauen.

"Wir haben festgestellt, dass es immer noch zu viele Talente aus dem Land gibt, die zu Vereinen außerhalb Mecklenburg-Vorpommerns gehen, aber eigentlich zu uns gehören sollten. Deshalb haben wir großes Interesse daran, unser Netzwerk mit wichtigen Partnern stetig zu erweitern. Und da ist der F.C. Förderkader ein sehr engagierter Verein, mit dem wir gemeinsam jungen Spielern eine Perspektive aufzeigen wollen, damit diese am Ende beim F.C. Hansa landen", so Uwe Speidel, sportlicher Leiter der Hansa-Nachwuchsakademie.

Das Netzwerk für die gemeinsame Talententwicklung umfasst neben dem FC Mecklenburg Schwerin und dem 1. FC Neubrandenburg 04 als überregionale Vertreter, vor allem Vereine aus dem Kreis Warnow in und um Rostock. Mit an Bord sind der SV Warnemünde, der Rostocker FC, FSV Dummerstorf, Union Sanitz, SV Hafen Rostock und Rostock United, die allesamt den offiziellen Titel "Ausbildungsverein" tragen.

Den F.C. Hansa mit seinen "Jungen Hanseaten" und den FC Förderkader verbindet bereits seit vielen Jahren eine Zusammenarbeit bei der Ausbildung von Nachwuchsfußballern und beide Vereine möchten mit dieser Vereinbarung ein festes und stabiles Fundament für eine noch engere und langfristige Zusammenarbeit besiegeln. Wie auch die Nachwuchsakademie des F.C. Hansa hat der F.C. Förderkader sich der Talentförderung im Fußball-Leistungssport verschrieben und bereits sehr gute Voraussetzungen für die zielgerichtete Ausbildung junger Fußballer geschaffen.

F.C. Hansa Rostock

Besiegelten die neue Kooperation (v.l.n.r.): Marcel Ziemer (FC Förderkader), Jörg Hahnel, Uwe Speidel (beide F.C. Hansa) und Michael Schumacher (FC Förderkader)

"Wir wollen es zusammen schaffen, die Talente aus Rostock und ganz MV weiter an die Region zu binden und ein attraktiver Standort für junge Fußballer zu sein. Vor allem können wir talentierte Spieler, die nicht sofort den Schritt zum F.C. Hansa schaffen, an uns binden, wo ebenfalls leistungsorientierter Fußball gespielt wird. Diese Jungs können in einem gewohnten Umfeld bleiben, um sich hier weiterzuentwickeln und vielleicht etwas später den Weg zu Hansa zu schaffen. Denn mittelfristig wollen wir als Stadt Rostock im Fußball wieder mehr glänzen und mit der Zusammenarbeit sind wir da jetzt wirklich sehr gut aufgestellt", schaut Michael Schumacher, Sportvorstand des FC Förderkader René Schneider, erwartungsfroh auf die kommenden Jahre.

Die Kooperation beinhaltet darüber hinaus Workshop- und Fortbildungs-Angebote für Trainer des FC Förderkader und es gibt einen regelmäßigen Austausch zu Trainingsinhalten und –Abläufen sowie die Möglichkeit von Hospitationen während des Trainings- und Spielbetriebs beim F.C. Hansa.

Ferner ist es in diesem Zusammenhang beiden Vereinen enorm wichtig, dass sie einen gemeinsamen Standpunkt zur Zukunft des Kinder- und Jugendfußball in der Hansestadt Rostock vertreten. So verpflichten sich der F.C. Hansa und der F.C. Förderkader zusammen, dass sie in Zukunft andere Vereine dabei aktiv unterstützen, dass Kinder in den Altersklassen E- und F-Jugend möglichst heimatnah gefördert werden und Vereinswechsel in diesem Altersbereich grundsätzlich nicht forciert werden. Beide Partner ist es an Anliegen die umliegenden Vereine zu stärken und miteinzubeziehen.

Als sichtbares Zeichen der Zusammenarbeit wurde vor wenigen Tagen durch die Nachwuchsakademie des F.C. Hansa in Person von Uwe Speidel (sportlicher Leiter) und Jörg Hahnel (Nachwuchs-Koordinator) eine entsprechende Tafel mit den Logos beider Clubs und dem Schriftzug "Ausbildungsverein" überreicht. Von Seiten des F.C. Förderkader nahm an dieser symbolischen Übergabe neben Michael Schumacher (Vorstand sportlicher Leiter) auch Nachwuchs-Trainer Marcel Ziemer teil, der als ehemaliger Stürmer der Hansa-Profis eine ganz besondere Verbindung zu beiden Vereinen besitzt.

Das Netzwerk soll auch in den kommenden Wochen und Monaten größer werden, weitere Clubs aus dem gesamten Land können sich bei Interesse an einer Zusammenarbeit gern beim F.C. Hansa beim "Koordinator für Kooperationsvereine", Justin Jadatz, per Mail unter justin-jadatz@fc-hansa.de melden.