Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

20.07.2018 16:08 Uhr

Neuzugang Kai Bülow im Abschlusstraining vor der Generalprobe direkt gefordert

Kaum war die Tinte trocken, stand Kai Bülow schon auf dem Trainingsplatz. Nach der Vertragsunterschrift am Vormittag fand sich der Rückkehrer für die Einheit um 14 Uhr bereits im Kreis der Mannschaft ein.

Kai Bülow war von Beginn an fester Bestandteil des Mannschaftstrainings und wurde von seinen Mitspielern direkt gefordert. Der gebürtige Rostocker, der bereits von 1994 an für 16 Jahre das Trikot der Kogge trug, wechselte 2010 zum TSV 1860 München, bei dem der Innenverteidiger insgesamt 187 Spiele absolvierte. Im vergangenen Jahr führte ihn sein Weg dann zum Karlsruher SC, bei dem der 32-Jährige direkt das Amt des Kapitäns übernahm, in der zweiten Saisonhälfte unter dem neuen Trainer Alois Schwartz allerdings seinen Stammplatz verlor. Im letzten Test vor dem Saisonauftakt gegen Energie Cottbus könnte Bülow direkt zum ersten Einsatz nach seiner Rückkehr kommen.

Das letzte Training vor der Abfahrt zur Generalprobe gegen den dänischen Zweitligisten Hvidovre IF (Sonnabend, 15:30 Uhr, Waldstadion Neukloster) begann für die Hansa-Spieler nach einer kurzen Erwärmung mit einer intensiven Passübung, bei der auf engstem Raum das Kurzpassspiel forciert wurde. Anschließend ging es für die Profis, bei denen neben den Langzeitverletzten nach wie vor auch Del-Angelo Williams und Eric Gründemann fehlten, zum Trainingsspiel über. In diesem übernahm Trainer Pavel Dotchev zunächst das Kommando und ließ verschiedene Spielformen wiederholen, ehe es zum freien Schlagabtausch überging.

Zurück

  • sunmakersunmaker