Login



Noch kein Mitglied?
Jetzt Mitglied werden »

x

30.03.2024 15:51 Uhr

Niederlage im Ostseeduell – Hansa verliert in Kiel 0:2

Die Mini-Serie des F.C. Hansa ist gerissen, nach zuletzt zwei Siegen in Folge musste sich das Team im Ostsee-Duell bei Holstein Kiel mit 0:2 (0:1) geschlagen geben. Damit ist die Mannschaft auf den direkten Abstiegsplatz 17 abgerutscht.

F.C. Hansa Rostock

Trainer Mersad Selimbegovic musste verletzungsbedingt zwei Wechsel vornehmen. Für Japser van der Werff (Hüfte) verteidigte der wieder genesene Jonas David und für Kai Pröger (Bauchmuskelverletzung) rückte Christian Kinsombi in die Anfangself. Allerdings fehlte der neuen Startformation zu Beginn des Spiels offenbar die Abstimmung, denn schon in der zweiten Minute lief man einem Rückstand hinterher. Nach einem Foul an der Mittellinie spielten die Kieler den Ball schnell nach vorn, die Hansa Defensive war noch unsortiert und so hatte Steven Skrzybski keine Mühen, völlig freistehend den Ball aus sechs Metern an Hansa-Keeper Markus Kolke im Kasten zu versenken.

In der Folge tat sich Hansa schwer selbst das Spiel zu machen. Gefährlich wurde es nur, wenn man die Kieler früh anlief. Über dieses Mittel ergab sich früh die Chance auf den Ausgleich, denn Kiels Torhüter Weiner nahm einen Rückpass mit den Händen auf und so gab es einen indirekten Freistoß aus fünf Metern für Hansa. Simon Rhein tickte den Ball kurz an und Kevin Schumacher versuchte es mit einem Gewaltschuss, scheiterte aber an Weiner im Holstein-Tor. In der Folgezeit Kiel das bessere Team, zwei Chancen von Tom Rothe (27./33.) fanden aber zum Glück nicht den Weg ins Ziel. Mit einem 0:1 aus Hansa-Sicht ging es in die Pause.

Nach dem Wechsel, bei dem Juan Perea (für Brumado) und Nils Fröling (für Kinsombi) für Hansa in die Partie kamen, waren erneut die Kieler das bessere Team. Ein Bernhardsson-Kopfball (50.) war nicht platziert genug, aber in der 57. Minute waren die Gastgeber dann doch mit dem 2:0 zur Stelle. Einen Schuss von Philipp Sander aus gut 20 Metern konnte Markus Kolke nur nach vorn abklatschen lassen, Lewis Holtby stand unbedrängt bereit und schob den Ball zum 2:0 ein.

In der Folgezeit verwaltete Kiel die Partie und gestattete Hansa noch einige Gelegenheiten, doch die Abschlüsse von Fröling (Schuss/61.) Roßbach (Kopfball/63.) und Perea (Fallrückzieher/78.) führten nicht zu Torerfolgen. So blieb es am Ende beim 2:0 für Holstein Kiel, womit die Mannschaft weiter gute Karten im Rennen um den Aufstieg in die Bundesliga haben. Für Hansa bedeutet die Niederlage einen Rückschlag, da aktuell der 17. Tabellenplatz zu Buche steht – der erste direkte Abstiegsrang. In der kommenden Woche geht es für die Kogge mit einem Heimspiel unter Flutlicht weiter. Dann ist am Freitag (05. April 2024) um 18:30 Uhr der Aufsteiger SV Wehen Wiesbaden zu Gast. Karten könnt ihr euch noch in unserem Ticketshop sichern.

F.C. Hansa: Kolke – David, Roßbach, Stafylidis – Neidhart (82. Strauß), Dressel, Rhein (82. Vasiliadis), Schumacher – Kinsombi (46. Fröling), Ingelsson (82. Gudjohnsen), Brumado (46. Perea)

Schiedsrichter: Florian Heft

Zuschauer: 14.712