Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

17.02.2020 08:30 Uhr

Rückrunden-Interview U17: "Überzeugt von besseren Ergebnissen"

Bevor unsere U17 am 23. Februar mit dem Heimspiel gegen Magdeburg (12 Uhr) in die Rückrunde startet, zieht Trainer Kevin Rodewald in unserem Interview sein Fazit zur Wintervorbereitung, geht auf einen Neuzugang ein und erklärt auch, was in den noch verbleibenden Spielen bei seiner Mannschaft besser laufen soll.

Hallo Kevin! Eine lange und intensive Vorbereitung neigt sich dem Ende zu – worauf lag bei euch in den letzten Wochen der Fokus?

Unser Schwerpunkt in der Vorbereitung war das Spiel mit Ball, sowie die Verwertung von Torchancen. Letztendlich sind wir unseren Inhalten treu geblieben, die wir über die gesamte Saison trainieren, um eine kontinuierliche Weiterentwicklung des einzelnen Spielers gewährleisten zu können. Auch unsere Gegner in der Vorbereitung haben wir uns passend zu unseren Inhalten ausgesucht, um eine ähnliche Situation zu schaffen, wie wir sie in der Liga vorfinden werden.

Welches Fazit ziehst du zur Vorbereitung?

Wir sind zufrieden mit dem Verlauf und der Umsetzung, konnten uns weiter steigern, jedoch ist der Wettkampf im Ligabetrieb eine ganz andere mentale Belastung wie ein Testspiel. Daher werden wir erst zum Start sehen, was wir wirklich in der Lage sind zu leisten. Ich bin überzeugt davon, dass wir bessere Ergebnisse liefern werden, wenn wir etwas mehr Matchglück haben und aus unseren zahlreichen Möglichkeiten die ein oder andere einfach mal nutzen.

Gab es Veränderungen am Kader?

Ja, wir haben einen Rückkehrer in unseren Reihen. Kjell Hildebrandt ist von Werder Bremen zurück nach Rostock gekommen. Er ist in der Abwehr variabel einsetzbar und bringt eine sehr gute Einstellung mit. Wir freuen uns, dass er sich bewusst für die Kogge entschieden hat.

Die Hinrunde schien zum Teil etwas inkonstant – was soll in der Rückrunde besser laufen?

Letztendlich sind wir mit dem nackten Ergebnis überhaupt nicht zufrieden. Die Spielleistung selbst war in zwei, drei Spielen mangelhaft, das muss man den Jungs aber auch mal in diesem Alter zugestehen. Durch die letzte Saison tragen die Jungs einen gewissen Rucksack mit sich herum, da die Erwartungshaltung von innen und außen sehr hoch ist. Hinzu kommt, dass die Gegner gegen uns überaus defensiv agieren. Das ist eine neue Situation, mit der jeder Spieler erstmal lernen muss, umzugehen. In vielen Spielen haben wir es gut gemacht, aber durch eine fahrlässige Chancenverwertung Siege liegen gelassen. Wir müssen vor dem Tor effektiver werden.

Mit welchen Zielen geht ihr in die verbleibenden Spiele?

Unser primäres Ziel ist, dass wir den ein oder anderen schon einmal an die U19 heranführen können. Die ersten zwei Akteure durften ihr erstes Spiel schon weiter oben absolvieren und konnten dort auf sich aufmerksam machen. Dies ist unsere wichtigste Aufgabe und das individuelle Ziel. Als Team wollen wir natürlich einen guten Start hinlegen und das Derby gegen Magdeburg zu Hause gewinnen.

Vielen Dank für das Interview!

______________________________________________________________________________________________________________

Weitere Informationen rund um unseren Nachwuchs gibt’s sowohl auf der Facebook-Seite als auch auf dem Instagram-Account der Jungen Hanseaten.

Zurück

  • sunmakersunmaker