Login



Noch kein Mitglied?
Jetzt Mitglied werden »

x

15.01.2024 17:38 Uhr

Scherff und Höftmann fallen längere Zeit verletzt aus

Gleich mehrere Hiobsbotschaften für den F.C. Hansa Rostock: Mit Mittelfeldspieler Lukas Scherff und Torhüter Elias Höftmann fallen gleich zwei Hanseaten für einen längeren Zeitraum aus. Beide Spieler haben sich schwerer verletzt und müssen sich jeweils einer OP unterziehen.

Lukas Scherff, der nach einem Wadenbeinbruch gerade erst wieder voll im Mannschaftstraining stand, hatte im Trainingslager im türkischen Belek über Knieschmerzen geklagt. Nach einer ausführlichen MRT-Untersuchung wurden nun Meniskusprobleme im rechten Knie diagnostiziert. Unsere Nummer 20 muss sich daher in den kommenden Tagen einer Operation unterziehen und fällt im Anschluss auf unbestimmte Zeit aus.

F.C. Hansa Rostock

Fällt mit Knieproblemen für unbestimmte Zeit aus: Mittelfeldspieler Lukas Scherff.

Auch Torhüter Elias Höftmann hat sich am Wochenende beim Training eine schwere Knieverletzung zugezogen. Diese Verletzung hat sich nun als Kreuzbandriss im linken Bein herausgestellt. Nach weiteren Untersuchungen wird Elias Höftmann in den kommenden Tagen ebenfalls operiert und danach für mehrere Monate fehlen.

 

F.C. Hansa Rostock

Wird nach seiner Kreuzband-OP über mehrere Monate ausfallen: Torhüter Elias Höftmann.

Aktuell können auch Jonas David, John Patrick Strauß und Jasper van der Werff nicht mit der Mannschaft trainieren. Mittefeldspieler John Patrick Strauß befindet sich nach seinen Achillessehnenproblemen weiter im Aufbautraining, Jonas David klagt seit geraumer Zeit über Schmerzen in der Oberschenkelmuskulatur und wird nun von einem Spezialisten in München behandelt. Auch bei diesem Duo ist aktuell nicht absehbar, wann es konkret wieder in das Mannschaftstraining einsteigen kann.

Fehlen aktuell angeschlagen beim Training: John Patrick Strauß, Jonas David und Jasper van der Werff.

Bei Jasper van der Werff sorgen derzeit Schienbeinprobleme für eine Trainingspause. Sobald sich eine Verbesserung einstellt, wird der Schweizer wieder mit dem Team trainieren.

Der F.C. Hansa wünscht allen verletzten Spielern eine schnelle Genesung und gute Besserung.