Login



Noch kein Mitglied?
Jetzt Mitglied werden »

x

Sieges-Wiederholung nach über 25 Jahren? - Die Hammer-Rückrunde #5

Die Hammer-Rückrunde steht vor der Tür. Neunmal ist die Kogge im neuen Kalenderjahr vor heimischem Publikum gefordert, neunmal wird es um mehr als „nur“ drei Punkte gehen. Wenn Vereine wie der 1. FC Magdeburg, Eintracht Braunschweig oder der 1. FC Kaiserslautern in unserem Wohnzimmer gastieren, die Tribünen wackeln und die Stimmung dem Siedepunkt nah ist, heißt es: Flagge zeigen, weiß-blau kleiden, unsere Jungs zu Höchstleistungen treiben!

Was haben Hansa-Legenden wie Timo Lange, Hilmar Weilandt, Mike Werner, aber auch unser Co-Trainer Uwe Ehlers gemeinsam? Sie alle kickten im April 1994 zusammen auf dem heiligen Rasen des Ostseestadions und erkämpften einen 1:0-Heimsieg gegen den SV Waldhof Mannheim. Es sollte der bis heute letzte Erfolg der Kogge gegen den Traditionsverein aus Südwestdeutschland bleiben - nur kurze Zeit später trennten sich die Wege beider Clubs für ein Vierteljahrhundert.

Während die Kogge jahrelang durch die Bundesliga schipperte, spielte der Waldhof noch einige Jahre in der zweiten Liga, ehe er nach und nach in der Bedeutungslosigkeit versank. Erst im Sommer 2019, nach drei verpatzten Aufstiegsrelegationen in Serie, schaffte der schlafende Riese die Rückkehr in den Profifußball. Wie sehr das den Verein und sein Umfeld elektrisiert, war schon beim 1:1-Unentschieden im Hinspiel auf den Rängen des Carl-Benz-Stadions zu spüren.

Trotz der Ansetzung unter der Woche wird die Begegnung sicher auch im Rückspiel tausende Heim- sowie zahlreiche Auswärtsfans aus Mannheim und Umgebung an die Ostseeküste bewegen. Dann wollen Bülow, Breier, Scherff und Co. vor heimischer Kulisse wiederholen, was die Zunft von einst vor über 25 Jahren vormachte: Mannheim zurück in den Wald schicken - ohne etwas Zählbares in der Tasche.

Mit unserer Rückrunden-Dauerkarte kannst du dir deinen Platz für den Knaller gegen den SV Waldhof schon jetzt sichern. So wie du auf unsere Jungs, zählen wir auch auf dich - also rein ins Ostseestadion!

Welches Traditionsduell du dir außerdem nicht entgehen lassen solltest? Hier entlang!