Login



Noch kein Mitglied?
Jetzt Mitglied werden »

x

Souveräner 10:0-Erfolg der Kogge im Test gegen Anker Wismar

Das war deutlich: Im vorletzten Testspiel unseres F.C. Hansa Rostock zur Vorbereitung auf die neue Zweitliga-Saison ließ die Kogge nichts anbrennen und gewann nach einer tollen offensiven Leistung zweistellig mit 10:0 gegen den FC Anker Wismar.

Quasi direkt nach dem Anpfiff ging unser F.C. Hansa bereits in Führung. Im ersten Angriff riss Haris Duljevic in der Mitte eine Lücke und nutzte diese mit seinem Schuss aus knapp 20 Metern, der flach ins untere Eck zum 1:0 für die Kogge einschlug (1.). Auch danach blieb die Härtel-Elf am Drücker und überließ Anker Wismar nur sehr selten den Ball. Drei Minuten nach der Führung war Ridge Munsy völlig frei vor dem Keeper des Verbandsligisten, allerdings legte er sich die Kugel zu weit vor (4.). In der sechsten und zwölften Minute hätte unsere Nummer 9 nochmals erhöhen können, jedoch gingen beide Schüsse knapp am Tor vorbei.

In der 15. Minute war es dann soweit: Nach einem flachen Pass von der linken Strafraumkante von Theo Martens musste Pascal Breier nur noch den Fuß zum 2:0 hinhalten. Nur fünf Minuten später trug sich unsere Nummer 39 erneut in die Torschützenliste ein und erzielte das 3:0 (20.). Auch nach dem dritten Treffer ließ der FCH nicht nach und nun war es Ridge Munsy, der sich für seine engagierte Leistung belohnte und nach einer flachen Hereingabe von Kevin Schumacher das 4:0 machte (26.).

Doch Hansa hatte immer noch nicht genug in der ersten Hälfte, sodass Nils Fröling in der 34. Minute Ridge Munsy perfekt bediente, der am Anker-Keeper vorbeischob und zum 5:0 traf. Danach presste unsere Kogge nicht mehr ganz so hoch, sodass es mit der deutlichen Führung in die Halbzeit ging.

In der Pause wechselte Cheftrainer Jens Härtel mehrfach durch. In der zweiten Hälfte stand bis auf Thomas Meißner und Ridge Munsy eine andere Elf auf dem Platz. Dennoch blieb Hansa das bessere Team und belohnte sich in der 54. Minute mit dem 6:0 durch Nico Neidhart. Fortan probierten die Gastgeber immer wieder kleinere Nadelstiche zu setzen, jedoch blieb die Verteidigung der Kogge sehr stabil und ließ kaum Räume zu. Offensiv schien heute auch fast alles zu funktionieren, denn in der 67. Minute schnappte sich Svante Ingelsson nach einem halbhohen Pass die Kugel und erzielte das siebte Tor.

Drei Zeigerumdrehungen später hatte Wismar die größte Chance der Partie, um noch einen Ehrentreffer zu landen, doch unser Schlussmann Nils Körber brachte rechtzeitig die Fingerspitzen an den Ball und lenkte zur Ecke ab, die keine Gefahr darstellte. Im Gegenzug war es nämlich Ridge Munsy, der sich alleine an der rechten Strafraumkante gegen seinen Gegenspieler durchsetzte und seinen Dreierpack schnürte (72.). In der 74. Minute erzielte auch John Verhoek sein Tor per Elfmeter, nachdem Kai Pröger im Strafraum zu Fall gebracht wurde, ehe es vier Minuten vor dem Ende der Partie zweistellig wurde. Sebastien Thill schweißte den Ball aus kurzer Distanz volley in den Winkel und markierte damit den verdienten 10:0-Endstand für den F.C. Hansa Rostock.

 

FC Anker Wismar : F.C. Hansa Rostock 0:10 (0:5)

Tore: Duljevic (1.), Breier (15., 20.), Munsy (26., 34., 72.), Neidhart (54.), Ingelsson (67.), Verhoek (74.), Thill (86.)

F.C. Hansa Rostock 1. HZ: Kolke - Roßbach, Meißner, Schumacher – Fröde – Rhein, Duljevic, Fröling, Breier – Martens, Munsy

F.C. Hansa Rostock 2. HZ: Körber – Neidhart, Malone, Meißner, Ananou – Dressel – Ingelsson, Thill, Pröger – Munsy, Verhoek