Login



Noch kein Mitglied?
Jetzt Mitglied werden »

x

Generalprobe geglückt – Kogge gewinnt gegen Bröndby IF mit 3:1

Endlich geht es wieder los: Der F.C. Hansa Rostock empfing zur Generalprobe vor der neuen Zweitliga-Saison den Traditionsverein und elfmaligen dänischen Meister Bröndby IF im Ostseestadion. Vor 13.000 Zuschauern und bei bestem Fußballwetter gewann die Kogge nach einer kämpferischen Leistung mit 3:1.

Der F.C. Hansa war direkt gut im Spiel und hatte nach einem Eckball von Simon Rhein in der dritten Minute die erste Gelegenheit, allerdings ging der Kopfball knapp am Tor vorbei. Dies blieb auch zunächst die einzige nennenswerte Chance auf beiden Seiten in der Anfangs-Viertelstunde.

Anschließend spielte sich die Partie vor allem im Mittelfeld ab, sodass es nur wenige Szenen in den jeweiligen Strafräumen gab. Letztlich fehlte sowohl bei unserer Kogge als auch bei Bröndby der entscheidende Pass in die Schnittstelle. Erst in der 24. Minute hatte Hansa die nächste Chance, als erneut Simon Rhein eine Ecke an die Strafraumkante flankte. Sebastien Thill nahm die Hereingabe direkt per Dropkick, doch der dänische Keeper lenkte die Kugel mit den Fingerspitzen über die Querlatte. Nur vier Minuten später versuchte es Svante Ingelsson von der linken Strafraumkante, doch sein Abschluss rollte knapp rechts am Kasten der Gäste vorbei (28.).

Kurz vor der Halbzeitpause wurde es auf beiden Seiten nochmals gefährlich, als zunächst Sebastien Thill unsere Nummer 14 Svante Ingelsson perfekt bediente, jedoch konnte er sich nicht gegen seine zwei Gegenspieler durchsetzen (38.). Auf der Gegenseite probierte es Bröndby aus der Distanz: Der stramme Schuss ging allerdings an die Latte und Schiedsrichter Florian Lechner entschied anschließend auf Abseits (40.).

Vor der Pause gingen die Gäste aber doch noch in Führung. Bröndbys Nummer 23 Christian Cappis setzte sich im Dribbling gegen fünf Rostocker durch und konnte auch Hansa-Schlussmann Kolke überwinden zum 1:0 für die Dänen (44.). Der FCH probierte es noch einmal mit einem schnellen Gegenstoß, doch der brachte keine Gefahr mehr ein, sodass es mit dem knappen Rückstand in die Kabinen ging.

In der zweiten Hälfte standen Nils Fröling für Nico Neidhart und Haris Duljevic für Kai Pröger neu auf dem Feld. Beide fanden auch direkt gut in die Partie und hatten ihre Szenen, als sich Haris Duljevic den Ball nach einem schönen Steckpass von John Verhoek auf den linken Fuß vorlegte, doch das dänische Tor sehr knapp verfehlte (48.). Nur eine Minute später war es dann soweit: Sebastien Thill verfehlte zunächst nach einer flachen Hereingabe die Kugel, aber Svante Ingelsson stand perfekt und traf zum Ausgleich (49.). Auch der zweite Treffer der Kogge folgte direkt auf den Fuß, als Nils Fröling nach einem Abspielfehler der dänischen Abwehr aus knapp 18 Metern abzog und somit das Spiel drehte (55.).

Danach verflachte die Partie erneut und fand vermehrt im Mittelfeld statt. Erst in der Schlussviertelstunde gab es die nächste Gelegenheit für Bröndby IF nach einem Freistoß, doch Markus Kolke stand richtig und konnte abwehren (77.). Drei Minuten vor dem Ende der Partie machte die Kogge das Spiel noch einmal schnell. Nach einer Balleroberung in der eigenen Hälfte sprintete der eingewechselte Kevin Schumacher über den gesamten Platz und wurde perfekt bedient. Seine flache Flanke in die Mitte fand den ebenfalls kurz zuvor eingewechselten Ridge Munsy, der nur noch den Fuß hinhalten musste und sich mit dem Treffer zum 3:1 ein persönliches Geburtstagsgeschenk machte (87.).

Danach war Schluss: Unser F.C. Hansa Rostock konnte nach einem etwas unglücklichen Rückstand die Partie drehen und gewinnt verdient mit 3:1 gegen den elfmaligen dänischen Meister.

F.C. Hansa Rostock : Bröndby IF 3:1 (0:1)

Tore: Cappis (44.), Ingelsson (49.), Fröling (54.), Munsy (87.)

F.C. Hansa Rostock: Kolke – Roßbach (Ananou 66.), Fröde, Malone (Meißner 82.) – Neidhart (Fröling 45.), Rhein (Martens 82.), Dressel (Dietze 82.), Thill (Munsy 82.), Ingelsson (Schumacher 66.) – Pröger (Duljevic 45.), Verhoek (Breier 66.)

Bröndby IF: Hermansen - Bruus, Tshiembe, Rosted, Riveros - Cappis , Radosevic, Bell, Ben Slimane - Hedlund, Kvistgaarden