Login



Noch kein Mitglied?
Jetzt Mitglied werden »

x

Tag 5 in Belek: Ein Tag im Zeichen der Regeneration

Nach vier kräftezehrenden Tagen und einsetzender Erschöpfung war am Donnerstag Regeneration im Wintertrainingslager von Belek angesagt. Lediglich eine Trainingseinheit war angesetzt, die im Vergleich zu den Vortagen um eine Stunde nach hinten verschoben wurde. Entsprechend konnte unser Hansa-Tross länger schlafen und stand gestärkt vom Frühstück erst um 11 Uhr auf dem vom kurz zuvor einsetzenden Regenschauer genässtem Rasen.

Das Team drehte – angeführt von Athletiktrainer Björn Bornholdt – mehrere lockere Runden um den Platz, ehe das beliebte Kreisspiel bei allen Akteuren für viel Unterhaltung sorgte. Anschließende regenerative Läufe und Dehnübungen rundeten das kurze Programm bereits ab, nach etwa 45 Minuten war das Training bereits beendet und damit offiziell Feierabend. Denn: Vor den beiden anstehenden Testspielen am Freitag und Samstag gönnte Cheftrainer Jens Härtel seinen Schützlingen einen freien Nachmittag, den die Profis auf unterschiedlichste Art und Weise nutzten.

Nachmittags waren einige Akteure auf dem Golfplatz anzutreffen, abends sorgten das Game Center und vor allem die dortigen Basketballkörbe für Ablenkung. Nik Omladic stellte zunächst einen Highscore nach dem anderem auf, doch Tobias Schwede ließ nicht locker und holte sich den vermeintlich teaminternen Rekord, bevor Omladic diesen wieder egalisierte und sich zum Sieger kürte. Am morgigen Freitag können unsere Jungs also befreit aufspielen und genauso treffsicher sein – ab 14:30 Uhr (12:30 Uhr deutscher Zeit) misst sich der FCH mit 1860 München.

Tag 5 im Video