Login



Noch kein Mitglied?
Jetzt Mitglied werden »

x

Tag 7 in Schladming: Schweißtreibende Doppeleinheit mit Abkühlung von oben

Bei heißen Temperaturen und Sonnenschein ging es am Freitag wieder auf den Trainingsplatz in der Ennsbodenarena. In der Einheit am Vormittag lag der Fokus auf dem Aufbauspiel mit Torabschluss. Am Nachmittag wurde in einem Trainingsspiel auf engem Raum das Gelernte vom Vormittag umgesetzt.

Wie jeden Morgen gab es auch zu Beginn von Tag 7 in Schladming eine kurze Ansprache von Chefcoach Jens Härtel an die gesamte Mannschaft. Darin wurden die Programmpunkte für die Trainingseinheit besprochen, ehe es zur gemeinschaftlichen Erwärmung mit Athletik-Trainer Björn Bornholdt ging.

Erfreulich war die Rückkehr von Theo Martens in Mannschaftstraining, nachdem er gestern individuell trainierte. Morris Schröter bekam am Vormittag allerdings eine Sondereinheit mit Physiotherapeut Tobias Hamann.

Nach der Erwärmung wurde das Team des F.C. Hansa in zwei Gruppen aufgeteilt, die jeweils in einem kleinen abgesteckten Feld unter Anleitung der Co-Trainer Ronny Thielemann und Uwe Ehlers das Passspiel mit Tempo trainierten. Anschließend wurde sich auf das Aufbauspiel konzentriert. Aus dem Mittelfeld heraus sollten unsere Jungs mit wenig Raum das Spiel schnell machen und in Richtung Tor drängen. Dabei musste der Ball möglichst flach gehalten werden, um letztlich die Torhüter zu überwinden. Im zweiten Teil der Vormittagseinheit kamen noch Gegenspieler hinzu, welche ausgespielt wurden, um danach den Torabschluss zu suchen. Eroberten die Gegenspieler allerdings die Kugel, schalteten diese direkt in den Konter um. Nach etwas über einer Stunde Training pfiff Jens Härtel zur Mittagspause ab.

Am Nachmittag ging es für den Hansa-Tross erneut auf den Platz. Nach einer kurzen Erwärmung durch Athletik-Trainer Björn Bornholdt, teilte sich die Mannschaft zu gleichen Teilen auf. Beide Gruppen trainierten im drei gegen acht und anschließend im vier gegen sieben das Kurzpass-Spiel mit nur einem Ballkontakt. Knapp 20 Minuten nach Trainingsbeginn pfiff Jens Härtel ein Trainingsspiel auf etwas verkleinertem Feld an. Zunächst im elf gegen elf, bevor Hanno Behrens zum neutralen Spieler wurde, der jeweils aufseiten des Teams mit Ballbesitz kickte, da Kevin Schumacher angeschlagen vom Platz musste. Nach dem Seitenwechsel wurde es noch enger, denn die Tore wurden näher zusammengestellt. Kurz vor dem Ende der zweiten Trainingseinheit des Tages gab es sogar noch eine Erfrischung von oben, ehe es für die Härtel-Elf zurück ins Hotel ging.

Morgenvormittag ist eine weitere Einheit geplant, bevor es später nach Seeboden zum Testspiel gegen SK Austria Klagenfurt geht. Der Anpfiff ist für 16:00 Uhr geplant.