Login



Noch kein Mitglied?
Jetzt Mitglied werden »

x

Tag 8 in Schladming: Hitziges Testspiel gegen Austria Klagenfurt

Bevor es am Nachmittag zum nächsten Testspiel gegen den österreichischen Erstligisten SK Austria Klagenfurt ging, absolvierte der Hansa-Tross eine Vormittagseinheit in Schladming. Am Nachmittag ging es dann nach Seeboden zum letzten Test im Trainingslager.

Bei perfektem Fußballwetter gab es nach dem kurzen Warmlaufen eine etwas spielerische Erwärmung mit verschiedenen Trainings-Hütchen, an der die Mannschaft des F.C. Hansa viel Freude hatte. Anschließend wurde das Team, wie bereits in den vergangenen Tagen in zwei Hälften geteilt. Von den Co-Trainern Ronny Thielemann und Uwe Ehlers gab es für die jeweilige Gruppe eine etwas längere Einweisung, ehe die Trainingseinheit richtig startete. Eine Gruppe trainierte zunächst das Aufbauspiel über die Außenbahnen aus der Abwehr heraus auf einer Platzhälfte und die andere Gruppe übte im gegenüberliegenden Strafraum verschiedene Eckball-Varianten von beiden Seiten und seitliche Freistöße. Nach knapp 20 Minuten wurden die Gruppen getauscht. Während Kevin Schumacher angeschlagen beim Training fehlte, bekam Morris Schröter auch heute wieder eine individuelle Einheit mit Physiotherapeut Tobias Hamann.

Nach einer etwas kürzeren Mittagspause setzte sich der Hansa-Tross in Richtung Seeboden zum Testspiel in Bewegung. Durch Stau auf der Autobahn musste der Anstoß des Testspiels gegen Austria Klagenfurt etwas nach hinten verschoben werden. Mit einer viertel Stunde Verspätung pfiff der Schiedsrichter die Partie an. Kurios: Der eigentliche Schiedsrichter dieses Spiels stand ebenfalls im Stau und kam deshalb zu spät. Der Linienrichter leitete bis zur 13. Minute das Testspiel und den Job an der Seitenlinie übernahm ein Vereinsangehöriger aus Seeboden in ziviler Kleidung und barfuß.

Beide Teams drängten von Beginn an nach vorne und wollten einen frühen Treffer erzielen. So holte unser F.C. Hansa bereits nach zwei Minuten den ersten Eckball heraus, welcher aber keine Gefahr einbrachte. Auch Austria Klagenfurt hatte nur eine Minute später die erste Chance per Kopf, doch der Ball segelte am Tor vorbei (3.). Die internationale Begegnung hatte insgesamt ein hohes Tempo und beide Teams schenkten sich nichts, doch so richtig zwingend wurde es vor beiden Toren nicht. In der 32. Minute hatte unsere Kogge zunächst Glück, dass der Pfosten rettete, ehe es nur vier Minuten später bitter wurde. Lukas Scherff blieb nach einem Zweikampf mit schmerzverzerrtem Gesicht am Boden liegen und musste nach einer kurzen Behandlung ausgewechselt werden (36.). Erst seit wenigen Wochen kann das Hansa-Eigengewächs nach überstandenem Kreuzbandriss wieder Spiele absolvieren. Mehr passierte vor den Toren in der ersten Halbzeit nicht, sodass es mit einem 0:0 in die Pause ging.

In der zweiten Hälfte stand eine andere Elf auf dem Feld, nur Felix Ruschke, der für Lukas Scherff eingewechselt wurde und Nils Körber im Tor spielten auch im zweiten Durchgang. Das Spiel blieb allerdings unverändert: Beide Teams waren sehr bemüht und drängten immer wieder nach vorne, doch die stabilen Defensivabteilungen ließen auf beiden Seiten kaum Chancen zu. Nach vorne fehlten die letzten gefährlichen Pässe in die Spitze.

In der 76. Minute wurde es dann erneut bitter für Hansa. Nach einem Foul an Kai Pröger musste unsere Nummer 19 verletzungsbedingt vom Feld. Im Anschluss folgte jedoch fast die Antwort der Kogge, denn nach einer Ecke drückte Lukas Fröde den Ball per Kopf in Richtung Tor, den der Schlussmann der Klagenfurter gerade noch abwehren konnte (79.). Kurz vor dem Ende des Testspiels kam auch Austria Klagenfurt noch einmal näher ans Hansa-Tor heran. Nach einem Abschluss hatte Hansa-Keeper Körber die Fingerspitzen an der Kugel und wehrte damit zur Ecke ab. Diese brachte auch noch einmal Gefahr ein, allerdings ging der Schuss knapp links am Tor vorbei (86.). Das war gleichzeitig die letzte Szene des Testspiels zwischen dem F.C. Hansa und Austria Klagenfurt. Nach 90 hitzigen Minuten trennten sich beide Teams mit 0:0.

SK Austria Klagenfurt : F.C. Hansa Rostock 0:0 (0:0)

Tore:

F.C. Hansa Rostock 1. HZ: Körber – Scherff (Ruschke 36.), Dietze, Roßbach, Ananou – Dressel, Fröling, Duljevic, Thill – Munsy, Verhoek

F.C. Hansa Rostock 2. HZ: Körber – Neidhart, Malone, Meißner, Ruschke – Fröde, Rhein, Martens, Ingelsson – Pröger (Dietze 76.), Breier