Login



Noch kein Mitglied?
Jetzt Mitglied werden »

x

Torfestival zum Jahresabschluss: U21 besiegt Charlottenburg 4:0

Zum Ende einer überragenden Hinrunde ist unseren "Amas" beim Charlottenburger FC Hertha erneut ein starker Auftritt gelungen – 4:0 hieß es am Ende aus Sicht unserer Jungen Hanseaten. Auch ohne Unterstützung aus dem Profiteam zeigte die Rietentiet-Elf im Berliner Westen somit, dass sie zurecht in der Spitzengruppe der Oberliga Nord überwintert und beendet nach dem Auswärtssieg die Hinserie auf direkter Tuchfühlung mit Tabellenführer Tennis Borussia Berlin. Im ersten Durchgang fielen in einer umkämpften Partie zunächst trotz einiger guten Gelegenheiten auf beiden Seiten keine Tore. Nach der Pause übernahm der F.C. Hansa dann zunehmend die Spielkontrolle und belohnte sich schließlich mit dem erlösenden Treffer zum 1:0 durch Michel Ulrich in der 68. Minute. Im Anschluss war die Gegenwehr der Hauptstädter gebrochen und der FCH legte durch Lucas Steinicke keine zehn Minuten später den zweiten Treffer nach (76.). Erneut war es Doppelpacker Michel Ulrich, der durch seinen Treffer zum 3:0 in der 83. Minute die vorläufige Entscheidung brachte, bevor Thore Böhm (89.) den vielumjubelten 4:0-Endstand markierte. Zum Abschluss der ersten Halbserie können unsere „Amas“ eine starke Bilanz aufweisen – 36 Punkte, keine Niederlage seit dem siebten Spieltag und eine Torbilanz von 50:16 bedeuten vor dem Jahreswechsel einen hochverdienten zweiten Tabellenplatz. Punktgleich mit dem Tabellendritten Greifswalder FC und lediglich zwei Punkte hinter Ligakrösus TeBe haben sich unsere „Amas“ somit vor dem Auftakt zum neuen Fußballjahr am 23. Februar 2020 gegen Victoria Seelow eine gute Basis für eine ebenso erfolgreiche Rückserie geschaffen.

Chef-Coach Axel Rietentiet blickt zurück: "In der ersten Hälfte haben wir gegen einen tiefstehenden Gegner verhalten agiert. In der Pause haben wir dann angesprochen, dass wir mehr investieren müssen. Im zweiten Durchgang haben wir mit mehr Biss und einem besseren Zug nach vorn gespielt und uns mit dem Tor zum 1:0 aus dem Gewühl heraus belohnt. Danach war der Bann gebrochen." Die Hinserie seines Teams bewertet der Coach wie folgt: "Es ist unglaublich schön, auf dem zweiten Platz zu überwintern. Unseren jungen Spielern ist es sehr schnell gelungen, sich an den Männerfußball zu gewöhnen. Besonders hervorheben muss ich den Teamgeist meiner Jungs, einer ist für den anderen da. Das funktioniert nicht nur auf dem Platz, sondern auch neben dem Platz sehr gut. Und das nötige Glück, was es manchmal für den Erfolg braucht, haben wir uns erarbeitet. Ich bin unglaublich stolz auf meine Rasselbande. Aber bei all dem Lob dürfen wir nicht vergessen, dass es noch eine Rückrunde gibt. Die Messlatte liegt nun natürlich sehr hoch. Es wird definitiv ein Abenteuer."

Auch die U15 beendet das Fußballjahr 2019 erfolgreich: Durch einen 14:0-Kantersieg beim Burgsee Verein Schwerin machten die Jungs um Chef-Coach Ken Georgi den Einzug in die nächste Pokalrunde perfekt und sorgten somit für einen versöhnlichen Jahresausklang nach dem Auswärtsspiel in der Landeshauptstadt.

______________________________________________________________________________________________________________

Weitere Informationen rund um unseren Nachwuchs gibt’s sowohl auf der Facebook-Seite als auch auf dem Instagram-Account der Jungen Hanseaten.