Hansa Fanshop
Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

15.05.2021 16:14 Uhr

Türpitz entscheidet letztes Auswärtsspiel – 1:0 in Haching lässt Aufstiegsträume leben

Am 37. und damit vorletzten Spieltag der laufenden Drittligasaison reiste unser F.C. Hansa knapp 800 Kilometer in den Münchner Süden und gastierte bei der SpVgg Unterhaching. Durch den goldenen Treffer von Philip Türpitz in der 25. Spielminute landete der F.C. Hansa einen Big Point an der Tabellenspitze und hat nun im letzten Heimspiel gegen den VfB Lübeck alle Aufstiegstrümpfe selbst in der Hand.

Im Gegensatz zum vergangenen Heimspiel gegen den FSV Zwickau veränderte Chef-Coach Jens Härtel seine Startelf auf zwei Positionen: Nils Butzen ersetzte den gelbgesperrten Jan Löhmannsröben in der Zentrale und Philip Türpitz rückte für Pascal Breier in die Anfangsformation.

Von Beginn an versuchten die in weiß-blau gekleideten Hanseaten, das Heft des Handelns im Hachinger Alpenbauer Sportpark in die Hand zu nehmen. Bereits nach vier Spielminuten kam Hansa-Rechtsaußen Nik Omladic das erste Mal gefährlich zum Abschluss und verfehlte mit seinem präzisen Rechtsschuss das Gehäuse der Gastgeber nur knapp. In der Folge blieb der F.C. Hansa am Drücker – Philip Türpitz (12.) prüfte Joe Coppens nach einem Dribbling parallel zur Strafraumkante das erste Mal ernsthaft. Die Spielvereinigung meldete sich dann in der 17. Minute erstmals vor dem Tor von Hansa-Keeper Markus Kolke, der allerdings einen aussichtsreichen Versuch von Top-Torjäger Stephan Hain problemlos entschärfen konnte. Kurz darauf zappelte dann das Netz der Hausherren: John Verhoek setzte sich im Strafraum durch und legte den Ball clever auf Philip Türpitz ab, der wiederum aus gut 16 Metern keine Probleme hatte, per Flachschuss für die 1:0-Gästeführung zu sorgen (25.). Spätestens mit der Führung im Rücken hatte unser FCH das Spiel im Griff, während sich die Hausherren auf Konter beschränkten. Bei einem Gegenangriff der SpVgg wurde es noch vor der Pause gefährlich, doch Neidhart klärte aufmerksam (40.), sodass es mit dem knappen Vorsprung in die Kabine ging.

Im zweiten Durchgang aber kamen die Gastgeber besser ins Spiel: Im Spiel mit dem Ball konnte Unterhaching aber zu selten bis ins letzte Drittel durchdringen und blieb somit weitestgehend ungefährlich – ebenso wie unser FCH. Zwei Distanzschüsse von Omladic markierten die beiden einzigen Torchancen im zweiten Durchgang, beide blieben ohne Erfolg. Mit einer sicheren Defensive aber brachte die Kogge die Führung über die Zeit und sammelte drei ganz wichtige Zähler im Kampf um den Aufstieg.

SpVgg Unterhaching: F.C. Hansa Rostock 0:1 (0:1)

Tore: Türpitz (25.)

SpVgg Unterhaching: Coppens – Schwabl, Göttlicher, Greger, Turtschan (59. Stroh-Engel) – Stierlin (73. Mashigo), Müller – Fuchs, Anspach, Heinrich – Hain

F.C. Hansa Rostock: Kolke – Neidhart, Riedel, Roßbach, Scherff – Rhein, Butzen (73. Sonnenberg) – Omladic (81. Daedlow), Bahn (73. Herzog), Türpitz (64. Breier) – Verhoek (81. Vollmann)

Zurück

  • APEX groupAPEX group