Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

24.06.2019 11:00 Uhr

U19: Einbruch im Winter – Veränderungen zur kommenden Saison

Lange spielte unsere U19 in der vergangenen Spielzeit um den Bundesliga-Aufstieg mit, bevor in der Rückrunde der Einbruch folgte. Im Interview geht NLZ-Leiter Stefan Karow auf die Entwicklungen der A-Junioren ein, gibt einen Ausblick auf die kommende Saison und kündigt Veränderungen an.

Hallo Stefan. Am Ende musste sich die A-Jugend mit Platz 3 zufrieden geben. Wie beurteilst du den Saisonverlauf?

Nachdem im Winter nach einer tollen Hinrunde schon die Hoffnung da war, dass man ganz lange oben mitspielen kann, erfolgte in der Rückrunde der Einbruch. Die Jungs haben bis dahin an ihrem Limit gespielt. Mit zwei Neuzugängen haben wir den Kader zwar in der Breite nochmal verstärkt, aber am Ende hat es nicht gereicht. Wir werden intern analysieren, wie es zu diesem Einbruch kommen konnte und werden daraus die richtigen Schlüsse für die Zukunft ziehen.

Zukunft ist ein gutes Stichwort. Acht Spieler rücken in unsere U21 auf – wie sieht der Kader in der kommenden Saison aus?

Korrekt, wir sind ja schon seit März dieses Jahres in der Kaderplanung. Gerade in dem Alter der U19 ist das natürlich besonders schwer, da ein Wechsel auch immer mit einem Schulwechsel während des Abschlusses verbunden ist. Wir befinden uns aber in vielen aussichtsreichen Gesprächen. Dass die Durchlässigkeit in die U21 so hoch ausfällt, spricht sicherlich für uns. Wir sind auch für Spieler anderer Nachwuchsleistungszentren interessant geworden. Aber wir wollen nichts verkünden, bevor die Verträge unterschrieben sind. Dennoch kann man sich darauf verlassen, dass eine vernünftige Mannschaft zusammengestellt wird.

Könnten denn Akteure aus der U21 bei der U19 aushelfen?

Nein, das ist altersbedingt nicht möglich.

Gibt’s abgesehen vom Kader in der kommenden Saison weitere Veränderungen?

Ja. Mit Rafael Lang hat uns der bisherige Co-Trainer verlassen. Auch hier befinden wir uns in Gesprächen mit potentiellen Nachfolgern. Es  steht sogar die Überlegung im Raum, einen zweiten festen Co-Trainer zu installieren.

Weitere Informationen rund um unseren Nachwuchs gibt’s auf der sowohl auf der Facebook-Seite als auch auf dem Instagram-Account der Jungen Hanseaten.

Zurück

  • sunmakersunmaker