Login



Noch kein Mitglied?
Jetzt Mitglied werden »

x

13.10.2023 15:22 Uhr

U23 EMPFÄNGT LUCKENWALDE IM OSTSEESTADION

Während die Profis des F.C. Hansa Rostock in der Länderspielpause ein spielfreies Wochenende haben, ist unsere U23 in der Regionalliga Nordost gefordert. In der vorverlegten Begegnung des 15. Spieltages trifft die Mannschaft von Kevin Rodewald im heimischen Ostseestadion auf den FSV 63 Luckenwalde.

F.C. Hansa Rostock

Mit fünf Punkten aus den ersten zehn Partien stehen die „Amas“ auf dem letzten Tabellenplatz der Regionalliga Nordost, zuletzt setzte es eine deutliche 1:5-Niederlage im Auswärtsspiel beim FC Carl Zeiss Jena. Die Devise vor dem Heimspiel gegen Luckenwalde ist also eindeutig: Es müssen Punkte her!

Mit dem FSV 63 Luckenwalde ist ein Gegner aus dem Tabellenmittelfeld zu Gast im Ostseestadion, die Mannschaft von Chef-Trainer Michael Braune rangiert derzeit auf Tabellenplatz zehn. Der bisherige Saisonverlauf der Brandenburger lässt auf eine bislang ausgeglichene Saison schließen: Vier Siegen stehen ein Remis und fünf Niederlagen gegenüber. Nach zuvor zwei Siegen in Folge gegen Babelsberg (2:1) und Lok Leipzig (2:0), musste der FSV vergangene Woche gleich zwei Niederlagen hinnehmen. In der Liga hagelte es beim BFC Dynamo eine klare 0:4-Pleite, im Brandenburgischen Landespokal musste der Vorjahresfinalist nach einer 1:3-Niederlage gegen Oberligist VfB Krieschow bereits in der zweiten Runde die Segel streichen. Panik ist in Luckenwalde aber nicht angesagt, liegt man in der Regionalliga doch voll im Soll: Auch in den vergangenen Spielzeiten schnitten die Luckenwalder stets mit einer Platzierung im Tabellenmittelfeld ab, wie jedes Jahr gab der Verein auch vor dieser Spielzeit den Klassenerhalt als Saisonziel aus.

Dafür wurde im Sommer ein Umbruch im personellen Bereich eingeleitet.  FSV-Größen wie Stürmer Daniel Becker oder Torhüter André Thomas verließen den Klub oder beendeten die Karriere, der Kader wurde in diesem Zuge deutlich verjüngt. Trainer Braune kann der Verjüngungskur für seinen Kader sowohl positive als auch negative Aspekte abgewinnen: "Wir haben Erfahrung verloren, aber auch viel Potenzial gewonnen", schätzte der 37-Jährige vor der Saison die Lage ein und fuhr fort: "Jetzt haben wir die Möglichkeit, Spieler zu entwickeln, was den Job für mich spannender macht“. Über sein persönliches Saisonziel – neben der Vorgabe Klassenerhalt – sagte Braune vor Saisonstart selbstbewusst: "Wir wollen den attraktivsten Fußball in dieser Liga spielen".

Unsere U23 erwartet also einen spielfreudigen Gegner im Ostseestadion. Ein Auge sollte dabei vor allem auf Sturmtalent Jorden Winter geworfen werden: Der 19-jährige Neuzugang aus der Nachwuchsakademie von RB Leipzig erzielte in seinen ersten neun Einsätzen für den neuen Verein stolze acht Treffer und steht damit hinter BFC-Stürmer Rufat Dadashov (10 Tore) und Cottbus-Torjäger Tim Heike (9 Tore) auf Rang drei der Torjägerliste in der Regionalliga Nordost. Vergangenes Wochenende fehlte der Shootingstar allerdings krankheitsbedingt, ein Einsatz im Spiel gegen unsere "Amas" ist damit zumindest fraglich. Fest steht: Der FSV 63 Luckenwalde wird den "Jungen Hanseaten" alles abverlangen und eine große Hürde im Kampf um den zweiten Heimsieg in dieser Saison darstellen. Laut Chef-Trainer Rodewald wird es für seine Mannschaft dabei vor allem darauf ankommen einen Weg zu finden, die "teilweise haarstäubenden individuellen Fehler" aus den vergangenen Spielen abzustellen, um im heutigen Heimspiel erfolgreich zu sein. Anpfiff der Partie im Ostseestadion ist um 13 Uhr. Tickets gibt es wie immer im Online-Ticketshop oder ab 12 Uhr an der Tageskasse.