Login



Noch kein Mitglied?
Jetzt Mitglied werden »

x

30.09.2023 15:58 Uhr

VAN DER WERFF KÖPFT HANSA ZUM HEIMSIEG

Heimsieg! Der F.C. Hansa Rostock ist nach zuletzt drei sieglosen Spielen zurück in der Erfolgsspur. Ein später Kopfballtreffer durch Jasper van der Werff brachte am Ende eines umkämpften Spiels einen 1:0-Heimsieg und drei Punkte für unseren FCH.

F.C. Hansa Rostock

Chef-Trainer Alois Schwartz tauschte seine Formation im Vergleich zum Auswärtsspiel in Kaiserslautern auf drei Positionen. Für Janik Bachmann und Nico Neidhart rückten Svante Ingelsson und Alex Rossipal zurück in die Anfangsaufstellung, John Patrick Strauß ersetzte Jonas David in der Abwehrreihe und feierte nach dem Heimsieg zum Saisonauftakt gegen den 1.FC Nürnberg seinen zweiten Startelfeinsatz in dieser Saison. Mit Júnior Brumado und Juan Perea sollten in der Offensive zwei nominelle Stürmer in der Offensivspitze für die nötige Durchschlagskraft sorgen.

Hansa war von Beginn an die dominierende Mannschaft und übernahm früh die Kontrolle über das Spielgerät. Nachdem die ersten Minuten noch geprägt von vielen kleineren Fouls im Mittelfeld waren, hatte Schumacher in der fünften Spielminute mit einem Schuss ans Außennetz die erste Chance des Spiels. Zehn Minuten später gleich die nächste Möglichkeit für unseren FCH: Perea stürmte über rechts in den Strafraum und versuchte es mit einem Lupfer über Gäste-Torwart Ron Thorben Hoffmann, der war aber aufmerksam und fischte die Kugel aus der Luft. Ein Perea-Pass auf die mitgelaufenen Mitspieler wäre hier wohl die bessere Alternative gewesen. Augenblicke später fehlte dem Kolumbianer dann das nötige Glück, als ein Pressschlag mit dem Torhüter fast seinen Weg über die Torlinie fand, am Ende jedoch vom Pfosten gestoppt wurde.

Die Gäste waren in dieser Phase nur über Standards gefährlich, Schüsse von Donkor (8.) oder Krüger (23.) wurden aber erfolgreich abgewehrt oder verfehlten ihr Ziel um einige Zentimeter. Nach einer halben Stunde dann aber doch zwei gute Braunschweiger Tormöglichkeiten. Zuerst stand nach einem Konterangriff ein mitgelaufener Offensivspieler am langen Pfosten frei (33.), drei Minuten später war Kolke zu weit aus dem Tor geeilt und ermöglichte Krüger einen Lupfer in Richtung Tor. Beide Gelegenheiten blieben aber ungenutzt und so war es unser FCH, der offensiv die nächste Duftmarke setzte: Ein Freistoß aus dem Halbfeld fand in Damian Roßbach seinen Abnehmer, doch Hoffmann im Eintracht-Tor parierte glänzend und lenkte den Ball über die Querlatte (40.). Das war gleichzeitig die letzte nennenswerte Aktion in dieser ersten Halbzeit und Schiedsrichter Daniel Siebert bat nach einem guten ersten Durchgang unserer Kogge zum Pausentee.

Die 25.600 Zuschauer im Ostseestadion sahen in Halbzeit zwei ein offeneres Spiel als noch im ersten Durchgang.  Die Eintracht war jetzt mutiger und schaffte es phasenweise, sich in der Rostocker Hälfte festzuspielen. Vor allem in den ersten 15 Minuten nach Wiederanpfiff entstanden so einige knifflige Situationen, die es für die Hintermannschaft unseres FCH zu lösen galt. Zwei Abschlüsse durch Griesbeck (54., 56.) konnten entschärft werden und blieben so ohne Erfolg. Es folgte eine zerfahrene Phase, beiden Mannschaften gelang in diesem Spielabschnitt nur wenige spielerische Momente. Schwartz reagierte und setzte mit zwei Spielerwechseln einen dringend benötigten Impuls: Für Brumado und Ingelsson kamen mit Pröger und Fröling zwei quirlige Offensivspieler ins Spiel. Und die Wechsel sollten Wirkung zeigen. Hansa jetzt wieder besser im Spiel, setzte den Gegner wieder früher unter Druck und erarbeitete sich in der Schlussphase der Partie noch einmal eine Ecke. Und die sollte heute von Erfolg gekrönt sein: Innenverteidiger van der Werff stieg in der Mitte am höchsten und drückte die Kugel per Kopf in die Maschen. 1:0 für unseren F.C. Hansa! Die Gäste rannten in den Schlussmomenten noch einmal an und warfen alles nach vorn, doch der Rostocker Defensivverbund hielt stand und klärte aufkommende Situationen konsequent. Dann war Schluss und unser FCH durfte einen 1:0-Heimsieg bejubeln. Nächste Woche geht es dann wieder auf fremdem Rasen weiter, dann ist unsere Kogge zu Gast bei Greuther Fürth.

F.C. Hansa Rostock – Eintracht Braunschweig 1:0

Tore: 1:0 van der Werff (87.)

Aufstellung: Kolke – Strauß, Roßbach, van der Werff, Rossipal, Schumacher – Dressel, Vasiliadis (89. Hinterseer) – Ingelsson (68. Pröger), Brumado (68. Fröling), Perea (89. David)