Login



Noch kein Mitglied?
Jetzt Mitglied werden »

x

Von der Krise getroffen, in den Farben geeint. Kurzurlaub.de verzichtet auf Kompensation und stellt Werbeflächen Hansa zur Verfügung

Leere Ränge im Ostseestadion, viele Wochen leere Hotelbetten. Die Corona-Krise hat nicht nur den Sport, sondern auch ganz besonders die Reisebranche getroffen. Mehr als 40.000 Buchungen und einen Reiseumsatz von knapp 13 Millionen Euro musste das Schweriner Reiseunternehmen Kurzurlaub.de in den Wochen des Lockdown, aufgrund der angeordneten Reisebeschränkungen, stornieren.

Aufgrund fehlender Live-Zuschauer und eines eingeschränkten Werbewertes für die Sponsoren entwickelte der F.C. Hansa Rostock zusammen mit seinem Vermarktungspartner Infront ein Kompensationskonzept mit verschiedenen Präsentationsflächen für die Sponsoren. Kurzurlaub.de wird auf alle angebotenen Kompensationen verzichten. David Wagner, Geschäftsführer erläutert: „Wir möchten dem Verein die Möglichkeit geben, die angebotenen Werbeflächen nicht einfach zu kompensieren, sondern damit zusätzlich in den Vertrieb zu gehen. Es gibt viele Firmen, die auf eine solche TV-Präsenz sonst keine Chance haben und das spielt dem F.C. Hansa zusätzlich dringend benötigtes Geld in die Kassen. Gerade jetzt müssen wir Sponsoren den Verein unterstützen so gut es geht“.

„Der Verzicht auf jegliche Kompensationsleistungen zu Gunsten des F.C. Hansa Rostock ist alles andere als selbstverständlich – vor allem, wenn ein Unternehmen selbst von der Corona-Krise betroffen ist. Wir wissen diese Geste daher umso mehr zu schätzen und sind sehr dankbar, einen Partner wie Kurzurlaub.de an unserer Seite zu wissen, der uns von der ersten Stunde an das Gefühl gegeben hat, sich weit über das Engagement eines Sponsors hinaus mit dem F.C. Hansa Rostock verbunden zu fühlen“, so Robert Marien,  Vorstandsvorsitzender des F.C. Hansa Rostock.

Kurzurlaub.de ist nach eigenen Angaben mit einem blauen Auge durch die Krise gekommen und geht von einer Erholung des Reisemarktes schon in 2020 aus. „Der F.C. Hansa braucht in dieser Situation starke Partner und finanziellen Spielraum, das möchten wir gern unterstützen,“ so der gebürtige Magdeburger, der in den letzten 8 Jahren seiner Geschäftsführertätigkeit bei Kurzurlaub.de, sein Herz an Hansa verloren hat. Der aktuelle Sponsoringvertrag läuft bis 30. Juni 2021 und bleibt trotz oder gerade wegen der Krise bestehen. Gemeinsam für den F.C.H.