Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

28.08.2018 14:32 Uhr

"Von klein auf Hansa" - Familie Witt im Mitglieder-Interview

Mit über 12.500 Mitgliedern ist unser F.C. Hansa einer der größten Vereine in Mecklenburg-Vorpommern und genießt auch über die Grenzen unseres Bundeslandes hinaus einen hohen Bekanntheitsgrad. Durch den gewaltigen Mitgliederzuwachs der vergangenen Jahre zählt die Kogge mittlerweile zu den Top 25 der mitgliederstärksten Fußballvereine Deutschlands. Höchste Zeit also, einige unserer treuen Mitglieder in dieser Serie etwas näher vorzustellen!

Eine ganz besondere Bereicherung der Hansa-Familie ist die siebenköpfige Familie Witt. Seit knapp sechs Jahren sind Mutter Melanie und Vater Michael Witt als Mitglieder an Bord der Kogge und machten auch ihre vier Kinder im Alter von dreizehn, elf und vier Jahren, ihr dreijähriges Pflegekind und den kleinsten fünf Monate alten Neuzugang zu einem Teil der Stammbesatzung. „Damals sind wir auf den F.C. Hansa aufmerksam geworden, weil wir stets in der Nähe von Rostock gelebt haben und der Verein in ganz Mecklenburg-Vorpommern sowieso Gesprächsthema Nummer eins ist. Viele unserer Freunde berichteten uns von ihren Erlebnissen mit dem FCH und so wurden auch wir immer interessierter. Das alles begann schon in den Neunziger Jahren, als unsere Kogge noch in der Bundesliga spielte und etwas ganz Besonderes für unser Bundesland war und natürlich immer noch ist“, erzählen die beiden rückblickend.

Im November 2012 entschieden sich die Eltern dann für eine offizielle Mitgliedschaft in unserem Verein, die für sie auch symbolischen Wert hat: „Wir bewundern und schätzen das Gemeinschaftsleben unter den Mitgliedern und Hansa-Fans. Gemeinsam mit dem Verein haben wir schon oft genug bewiesen, wie viel wir erreichen können.“ Damit zielen beide auf ein prägendes Hansa-Erlebnis aus der Vergangenheit ab und kommen ein wenig ins Schwärmen: „Beim legendären Auswärtsspiel in Leipzig hat jeder gesehen, was unsere Fangemeinschaft für eine Macht ist. Eigentlich sind wir dorthin mit dem Gedanken gefahren, dass wir beim finanziell überlegenen Gegner vielleicht ein Tor schießen oder einen Punkt mitnehmen können. Plötzlich gewinnen wir das Spiel und sorgten mit dem prall gefüllten Gästeblock für unvergessliche Bilder. Das war für uns beide ein persönliches Highlight.“

Seit knapp sechs Jahren sind Melanie und Michael Witt so oft es geht bei den Heim- und Auswärtsspielen unserer Kogge am Start und haben die Leidenschaft zum FCH schnell auf ihre Kinder übertragen, die sie ebenfalls allesamt zu Hansa Mitgliedern machten. „Wir wollten unseren Kindern von klein auf eine lange Mitgliedschaft ermöglichen, mit der sie den Verein von Beginn an unterstützen können“, erzählt Melanie Witt und fügt hinzu: „Das hat vor allem bei den beiden Großen schon gut geklappt, die wir mit unserem Hansa-Virus anstecken konnten und von denen wir nun auch immer öfter zu den Auswärtsspielen begleiten werden.“

Aufgrund ihrer Verbundenheit zum F.C. Hansa betreuen beide Eltern bei den Heimspielen unserer Kogge seit einiger Zeit die Malstraße auf der „Westpromenade“, wo sie junge Kids mit bunten Aktivitäten erfreuen. Auch bei Mitgliederversammlungen, speziell beim Mitgliederbeirat waren beide schon öfter dabei und machten sich für ihren Verein stark. Im Hinblick auf die neue Spielzeit hat Melanie Witt ein überwiegend positives Gefühl: „Unsere Mannschaft strahlt Zusammenhalt und Entschlossenheit aus. Auch unser großes Ziel, dass wir gemeinsam nach oben wollen, trage ich sehr gerne auf dem Shirt und nach außen weiter. Ich habe wirklich ein gutes Gefühl, dass wir mit dem nötigen Glück etwas ganz Großes erreichen können.“

Zurück

  • sunmakersunmaker