Hansa Fanshop
Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

18.09.2020 16:43 Uhr

Zweimal Sachsen, einmal Anhalt: Junge Hanseaten treffen auf mitteldeutsche Teams

Nach einem spielfreien Wochenende greifen die „Amas“ am kommenden Spieltag wieder in das Geschehen der Oberliga Nord ein – die Jungs um Chef-Coach Axel Rietentiet gastieren beim 1.FC Lok Stendal. Währenddessen empfangen unsere A-Junioren mit dem FC Oberlausitz Neugersdorf ein Team aus dem Osten Sachsens und könnten sich mit einem Heimsieg gegen die Blau-Weißen sogar mit der Tabellenspitze belohnen. Unsere B1-Junioren blicken derweil gespannt auf den Ost-Kracher gegen Dynamo Dresden, im Heimspiel gegen die Elbestädter wollen unsere Jungs ihre Tabellenführung verteidigen.

„Wir erwarten ein schweres Auswärtsspiel“ – U21 zu Gast bei Lok Stendal

Nachdem unsere U21 im Heimspiel gegen den Torgelower FC Greif vor zwei Wochen erstmals punkten konnte, scheint das Team um Chef-Coach Axel Rietentiet nun auch endgültig in der neuen Oberliga-Spielzeit angekommen zu sein. Doch die Aufgaben, die das junge Team vor der Brust hat, werden natürlich nicht leichter. Bereits am kommenden Wochenende steht dabei die nächste knifflige Auswärtshürde vor der Tür: Am Sonntag ab 14 Uhr gastiert der F.C. Hansa beim 1. FC Lok Stendal. Dass die Reise in die Altmark kein Selbstläufer wird, bewiesen die heimstarken Elbestädter zuletzt durch ihren souveränen 3:0-Heimerfolg über den FC Strausberg. Dessen ist sich auch Chef-Trainer Axel Rietentiet bewusst, der im Vorfeld der Partie vor allem vor der Kampfstärke und Aggressivität der Gastgeber warnt.

Er kommentiert: „In Stendal erwartet uns ein sehr schweres Auswärtsspiel. Für das Selbstvertrauen meiner Mannschaft wäre ein Sieg ungemein wichtig – aber natürlich wissen wir auch um die Stärken unseres Gegners. Sie werden vor allem durch den Kampf ins Spiel finden. Da gilt es für uns, dagegen zu halten und durch den unbedingten Siegeswillen zum ersten Dreier der neuen Saison zu kommen.“

U19 empfängt Neugersdorf – Durch Heimdreier zur Tabellenspitze?

Nach dem souveränen 5:0-Sieg über Wacker Nordhausen am vergangenen Wochenende steht für unsere A-Junioren bereits das nächste Duell gegen ein Team aus Mitteldeutschland vor der Tür: Am Sonntag empfangen unsere Jungen Hanseaten ab 13 Uhr den FC Oberlausitz Neugersdorf. Die Gäste aus der Oberlausitz konnten in der laufenden Saison zwar bislang noch keine Partie für sich entscheiden, wollen jedoch den langen Heimweg von der Ostseeküste mit einem Auswärtssieg im Gepäck antreten. Bei einem Heimdreier winkt dem Team um Chef-Coach Uwe Ehlers hingegen die Tabellenführung – Motivation genug also, um der vorab zugewiesenen Favoritenrolle gerecht zu werden und somit den starken Saisonauftakt zu veredeln.

„Der Fokus ging sofort auf Dresden“ – U17 empfängt Dynamo zum Ost-Klassiker

Auch unsere B1-Junioren empfangen an diesem Wochenende die SG Dynamo Dresden und setzen die Segel, wie auch die U15 im Duell der beiden Traditionsteams, klar auf Heimsieg. Dass das Spiel der Ostseestädter gegen die Schwarz-Gelben auf eine lange Tradition zurückblickt, spielt jedoch für Chef-Coach Tobias Sieg nur eine untergeordnete Rolle. Er richtet den Blick nach vorne und stellt vor dem Spiel klar: „Natürlich sind wir vor einer guten Dresdner Mannschaft gewarnt, gehen jedoch sehr gut vorbereitet in die Partie. Wir wollen uns mit dem dritten Sieg in Folge in das pflichtspielfreie Wochenende verabschieden, das ist unser klares Ziel.“

Mit den Elbestädtern erwartet das Team um Kapitän Joshua Krüger erneut eine taktisch und spielerisch gut geschulte U16-Mannschaft, die ihre Qualität zuletzt mit dem Auswärtssieg gegen Tennis Borussia Berlin erneut unter Beweis gestellt hat. Für Sieg jedoch kein Grund, sich vor den Gästen zu verstecken: „Nach der Auswertung des letzten Spieltages ging der Fokus sofort in Richtung Dynamo Dresden. Für uns zählt nur der Heimsieg, daran werden wir alles setzen.“ Der Anstoß zur Partie im NLZ erfolgt am Sonntag ab 10:30 Uhr.

______________________________________________________________________________________________________________

Weitere Informationen rund um unseren Nachwuchs gibt’s sowohl auf der Facebook-Seite als auch auf dem Instagram-Account der Jungen Hanseaten.

Zurück

  • sunmakersunmaker