Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

26.09.2017 20:03 Uhr

Zweiter Einsatz für das Perspektivteam - Hansa und Bützow trennen sich torlos

Nach dem ersten Perspektivspiel beim SV Pastow ging es für den F.C. Hansa am Dienstagabend (18.30 Uhr) in die zweite Runde. Gegner war der Verbandsligist TSV Bützow, der im Ligabetrieb aktuell auf Rang fünf liegt und damit ein echter Härtetest für die junge Rostocker Truppe wurde.

Das Rostocker Trainerteam stellte einen Mix aus jungen Profispielern - die Spielpraxis sammeln sollten - und talentierten Jungs aus dem eigenen Nachwuchs auf. Die erste Elf war daher natürlich nicht eingespielt, wollte sich aber in die Partie arbeiten und über 90 Minuten Gas geben. Der Gastgeber erschwerte dieses Vorhaben vor allem in der Anfangsphase. Diese gehörte dem TSV, der gegen den Ball immer wieder die körperliche Überlegenheit ausspielte und nach Ballgewinn versuchte, Druck auf die Hansa-Abwehr auszuüben. Doch der FCH überstand diese Phase und kam immer besser ins Spiel. Die erste Elf erspielte sich vor den Augen von Profi-Trainer Pavel Dotchev mehr Spielanteile und kam dem 1:0 immer näher. Mike Owusu, Robin Krolikowski und Jakob Gesien hatten dabei die wohl besten Gelegenheiten zur Führung, aber die Hausherren konnten die Situationen rechtzeitig bereinigen. Kurz vor der Pause wurde dann auch Bützow noch einmal aktiv und setzte sich etwas in der Rostocker Hälfte fest, doch ohne Treffer ging es zur Halbzeitansprache.

Zum Seitenwechsel gab es beim FCH drei Wechsel. Jannis Farr, Ian Kroh und Bill Willms waren nun in der Partie und konnten sich zeigen. Die Kogge war weiterhin bemüht, das Spiel zu kontrollieren und eigenen Torchancen zu kreieren – Bützow wusste das jedoch zu verhindern und antwortete mit einem konsequenten Defensivverhalten. Nach 60 Minuten musste dann Hansa-Keeper Kai Eisele zum ersten Mal eingreifen. Doch der Rostocker Schlussmann war auf dem Posten und nahm den Ball vor dem einlaufender TSV-Angreifer auf. Der Verbandsligist wurde nun stärker und setzte die Hansa-Defensive etwas mehr unter Druck. Der FCH versuchte wieder dagegenzuhalten und kam zum einem guten Abschluss von Harry Föll. Allerdings konnte sich weiterhin keines der beiden Teams die entscheidenden Vorteile erarbeiten, sodass sich die Zuschauer auf ein 0:0 einstellten. Doch etwas Zeit hatten die Mannschaften noch. Bützow probierte es mal mit Costa aus der Distanz, aber Kai Eisele musste nicht eingreifen.

Eine Viertelstunde vor Spielende dann die Großchance für Hansa. Christian Flath übernahm einen ruhenden Ball und zog den Freistoß direkt auf den TSV-Kasten - nur der Querbalken und Bützow-Keeper Krüger verhinderte die Rostocker Führung. Auch Kapitän Lukas Scherff machte sich noch einmal über links auf, dem ersten Treffer des Abends ins Auge zu fassen, aber der 21-Jährige schoss knapp am langen Pfosten vorbei. Die letzte Gelegenheit in einer umkämpften Partie.

Das nächste Perspektivspiel steigt dann am 04.10.2017 (19 Uhr, Stadion an der Windmühle) beim Gnoiener SV und damit ebenfalls gegen ein Team aus der Verbandsliga MV.

TSV Bützow – F.C. Hansa Rostock (Perspektivteam) 0:0 (0:0)

F.C. Hansa Rostock: Eisele – Flath, Ehlers, Rohde, Scherff – Föll, Berger (46. Kroh), Gesien (65. Daedlow), Krolikowski (46. Willms) – Owusu, Rupp (46. Farr)

Zurück

  • sunmakersunmaker