Login



Noch kein Mitglied?
Jetzt Mitglied werden »

x

14.04.2024 16:29 Uhr

Zweiter Sieg in Folge – U23 gewinnt 2:1 gegen Babelsberg

Unsere U23 fährt den zweiten Sieg in Folge ein und gewinnt das Regionalliga-Heimspiel gegen den SV Babelsberg 03 mit 2:1 (1:0). Vor 1.300 Zuschauern im Ostseestadion erzielten die "Jungen Hanseaten" den Siegtreffer gegen die Babelsberger in der Schlussminute, nachdem die Kogge die letzten zehn Minuten sogar in Unterzahl bestreiten musste.

F.C. Hansa Rostock

Stürmer Sveinn Gudjohnsen gab in der Partie sein Debüt für die Zweitvertretung des F.C. Hansa. Der Isländer kam zuletzt bei den Profis nicht zum Einsatz und sollte daher die "Zweite" im Kampf um den Klassenerhalt mit seiner Torgefährlichkeit unterstützen. Nach einer kurzen Abtastphase beider Mannschaften kamen die „Jungen Hanseaten“ mit fortlaufender Spielzeit besser in die Partie und bestimmten mehr und mehr das Geschehen. Bereits nach 19 Minuten wurden die Offensiv-Bemühungen belohnt. Eine Rostocker Ecke wurde von den Babelsbergern zunächst gut verteidigt. Doch Marcel Kohn war es, der den Ball erneut in den gegnerischen Strafraum beförderte. Dort lauerte Jannis Lang, der die Verwirrung in der Babelsberger Abwehr ausnutzte und den Ball an Louis Klatte vorbei ins lange Eck schob.

Die Gäste drängten sofort auf eine schnelle Antwort, doch außer einigen Eckbällen sprang nicht viel heraus. Hansa verteidigte engagiert und setzte immer wieder Nadelstiche. Einer dieser Konter hätte sogar fast zum zweiten Treffer geführt: Milosz Brzozowski hatte sich auf links gegen gleich drei Gegenspieler durchgesetzt und noch das Auge für den freistehenden Julian Albrecht. Dieser verfehlte mit einem satten Flachschuss das Tor allerdings knapp. So ging es "nur" mit 1:0 in die Pause. Die Gäste kamen schwungvoll aus der Kabine und hatten im zweiten Abschnitt nicht nur deutlich mehr Spielanteile, sondern auch ein Chancenplus. Das Spiel war zudem von vielen Unterbrechungen geprägt, zum Glück konnte sich die Hansa-Abwehr immer wieder organisieren und mit vereinten Kräften das Gegentor verhindern. Allerdings passierte es eine Viertelstunde vor Schluss doch – die Gäste aus Potsdam-Babelsberg kamen zum Ausgleich. Eine undurchsichtige Situation im Rostocker Strafraum nutzte Wilton und schob den Ball ins lange Eck. Das 1:1 nach 75. Minuten.

Nun wollten die "03er" mehr und drückten weiter auf das Hansa-Tor. Zu allem Überfluss flog der bis dahin souveräne Jannis Lang vom Platz -nach einem Press-Schlag kassierte er seine zweite gelbe Karte und musste somit vorzeitig zum Duschen. Obwohl die Babelsberger nun offenbar alle Trümpfe in der Hand hatten, stachen zwei Hansa-Joker und sorgten für die drei Heim-Punkte. Denn der eingewechselte Louis Köster wurde vom ebenfalls erst im Laufe der Partie gekommenen Thomas Rotfuß freigespeilt und stand in der Schlussminute plötzlich allein vor Babelsberg-Keeper Klatte und behielt die Nerven. Unter dem Jubel der Hansa-Fans setzte der den Ball zum 2:1-Siegtreffer in die Maschen. In der vierminütigen Nachspielzeit warfen sich die Jungs unserer "Zweiten" in alle Schüsse und sicherten sich so den wichtigen Heimsieg. Mit dem Schwung von nun zwei Siegen in Folge reist unsere U23 am kommenden Freitag (19. April 2024) zum Spiel beim 1. FC Lok Leipzig, um wewiter Punkte für den Klassenerhalt zu sammeln. Anpfiff in Leipzig ist 19 Uhr.

Hagemoser – A. Schulz (57. Köster), Nkoa, Lang, Postelt, Kohn, Bachmann (85. N.Schulz), Krüger, Brzozowski, Albrecht (76. Rotfuß), Gudjohnsen (85. Wollschläger)

Torfolge: 1:0 (17.) Lang, 1:1 (75.) Wilton, 2:1(90.) Köster

Schiedsrichter: Lars Albert

Zuschauer: 1.300