Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

Achtelfinale Landespokal2019/20

0:5
Datum
Spielgegner
Ergebnis
16.11.2019
TSV Bützow - F.C. Hansa Rostock
0:5 (0:4)

Souveräner Sieg in Bützow: Viertelfinaleinzug perfekt

Auch beim Verbandsligisten TSV Bützow ist unsere Kogge ihrer Favoritenrolle im Landespokal gerecht geworden: Nach Toren von Verhoek (2), Straith, Rieble und Königs gelang dem FCH bei stürmischen Bedingungen ein ungefährdeter 5:0-Sieg und damit der Einzug ins Viertelfinale.

Chef-Trainer Jens Härtel nutzte die Gelegenheit, um denjenigen Akteuren etwas Spielpraxis zu verschaffen, die in den vergangenen Partien nicht so häufig zum Zug kamen. Und die wussten von Beginn an zu überzeugen: Es dauerte nur sechs Zeigerumdrehungen, bis der Ball das erste Mal im Netz zappelte. Nach einem Hildebrandt-Freistoß stand Straith goldrichtig und netzte zum 1:0 ein (6.). Und auch der zweite Treffer ließ nicht lange auf sich warten: Wieder brachte Hildebrandt einen Freistoß von der linken Seite in die Gefahrenzone, diesmal traf Rieble per Kopf zum 2:0 (17.). Nach einer knappen halben Stunde legte Verhoek nach Hereingabe von Vollmann den dritten Treffer nach (27.), ehe sich Bützow-Keeper Möller erst mit einer spektakulären Parade gegen Vollmann (32.) und anschließend gegen Hildebrandt (37.) auszeichnen konnte. Kurz vor der Pause musste der Schlussmann dann doch zum vierten Mal hinter sich greifen: Verhoek erhöhte mit seinem zweiten Treffer auf 4:0 und sorgte so für den Halbzeitstand (42.).

Im zweiten Durchgang bekamen die Zuschauer in Bützow ein ähnliches Bild geboten: Der FCH zeigte sich weiterhin überlegen und ließ nur äußerst wenig anbrennen. Vollmann hatte die erste Gelegenheit nach Wiederanpfiff, schob den Ball ab knapp links am Pfosten vorbei (50.). Nach einer Stunde scheiterte Öztürk nach einem Eckball am erneut guten Möller (60.), ehe Sebald auf der Gegenseite im Eins-gegen-Eins erstmals eingreifen musste und im Duell mit Lübke der Sieger blieb (61.). Anschließend schaltete unsere Kogge einen Gang zurück und kam nicht mehr ganz so häufig vor das gegnerische Tor. Doch Marco Königs brach den Bann und erzielte eine Viertelstunde vor dem Ende per Kopf das 5:0 (75.), das gleichbedeutend mit dem Endstand war.

TSV Bützow – F.C. Hansa Rostock 0:5 (0:4)

Tore: Verhoek (2), Königs, Straith, Rieble

TSV Bützow: Möller – Medau, Marquardt, Körting, Puskeiler, Kleindorff (80. Stübke), Nawrot (55. Buczek), Urgast, Alsharabi (80. Höpel), Lübke, Meier

F.C. Hansa Rostock: Sebald – Butzen (67. Wiese), Straith, Riedel, Rieble – Öztürk, Hildebrandt – Vollmann, Pedersen (46. Ramaj) – Verhoek, Königs

  • PK nach dem Landespokal
  • Interviews nach dem Landespokal
  • sunmakersunmaker