Hansa Fanshop
Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

Landespokal2019/20

F.C. Hansa Rostock
3:0
Torgelower FC Greif
Datum
Spielgegner
Ergebnis
22.08.2020
F.C. Hansa Rostock - Torgelower FC Greif
3:0 (1:0)

3:0-Finalsieg! – Vollmann-Doppelpack sichert Gewinn des Landespokals

Der F.C. Hansa Rostock gewinnt vor 780 Zuschauern im Ostseestadion gegen den Torgelower FC Greif mit 3:0 und darf damit zum sechsten Mal in Folge den Gewinn des Landespokals feiern. Die Torschützen für unsere Farben waren John Verhoek und zweimal Korbinian Vollmann.

Im Vergleich zum Halbfinalsieg in Schönberg tauschte Chef-Trainer Jens Härtel seine Startelf lediglich auf einer Position. Für Manuel Farrona Pulido rückte Lukas Scherff in die Anfangsformation.

Die Kogge nahm von Anfang an das Heft in die Hand und ließ das Spielgerät sicher durch die eigenen Reihen laufen, ohne aber sofort große Torgefahr zu entwickeln. Nach genau 15 Minuten gelang Lukas Scherff nach einem Doppelpass im Strafraum zumindest die erste Torannäherung, sein Schuss brachte Nico Barz im Torgelower Kasten jedoch nicht in Bedrängnis. Trotz spielerischer Dominanz der Rostocker war es der Oberligist aus Vorpommern, der zur ersten guten Möglichkeit des Spiels kam: Den guten Schussversuch von Galoch nach knapp 25 Minuten aus halbrechter Position konnte Kolke aber entschärfen und zur Ecke klären. Die Kogge zeigte sich unbeeindruckt und durfte nur vier Minuten später jubeln: Bahn, Litka und Verhoek kombinierten sich schön durch die Torgelower Abwehr und am Ende vollendete der Niederländer zum ersten Tor des Tages. Wenige Minuten später bot sich gleich die Möglichkeit auf 2:0 zu erhöhen, Litka zog nach einer tollen Bewegung aus sechzehn Metern ab und sein Schuss touchierte den Querbalken. Der Führungstreffer schien der Kogge weiteres Selbstvertrauen gegeben zu haben, denn wieder nur Minuten später legte Riedel den Ball im Strafraum auf den völlig freistehenden Verhoek ab, unsere Nummer 18 setzte den Ball jedoch über die Latte und verpasste damit sein zweites Tor des Spiels. Auch die Schlussphase der ersten Halbzeit spielte sich überwiegend in der Platzhälfte des Torgelower FC Greif ab, abgesehen von ein paar ungefährlichen Eckbällen entstand jedoch keine große Torgefahr mehr und so schickte Schiedsrichter Steffen Hösel die Mannschaften mit einem 1:0-Zwischenstand in die Halbzeitpause.

Nach Wiederanpfiff dauerte es knapp zehn Minuten, ehe das Spiel wieder etwas an Fahrt aufnahm. Dem sehr agilen Litka gelang zuerst der erste Abschluss in Durchgang zwei, kurze Zeit später trug er mit Verhoek einen Angriff über die rechte Seite vor. Die scharfe Hereingabe in den Strafraum verpasste seinen Abnehmer jedoch denkbar knapp. Auch in der zweiten Halbzeit hatte unser FCH mehr Ballbesitz und kontrollierte das Spielgeschehen weitestgehend, kam jedoch nur bedingt zu Großchancen. Geduldig ließ die Kogge Ball und Gegner laufen und sollte in der Schlussphase belohnt werden. Zuerst verlängerte der eingewechselte Pascal Breier einen Ball gefährlich an den langen Pfosten, Augenblicke später stach auch der zweite Joker in Person von Korbinian Vollmann. Sein Schuss aus knapp 20 Metern fand seinen Weg ins linke Toreck und erhöhte den Spielstand damit auf 2:0. Vollmann war es auch, der kurz vor Schluss die Entscheidung brachte: Butzen setzte sich auf der rechten Außenbahn durch und legte den Ball in die Mitte. Dort verpasste zuerst Breier, die Kugel sprang jedoch zu Vollmann der ohne Probleme seinen Doppelpack markieren konnte. Der kämpferische Oberligist aus Torgelow war geschlagen, kam durch einen Eckball aber zumindest noch einmal zu einem Abschluss auf den Kasten von Markus Kolke. In den letzten Minuten der Partie wurde es nochmal heiß im Torgelower Strafraum. Zuerst köpfte Roßbach eine Flanke an den rechten Pfosten, danach tauchte Breier noch einmal brandgefährlich vor Torhüter Barz auf, scheiterte aber ganz knapp. Dann war Schluss und unser F.C. Hansa durfte nach einem hochverdienten 3:0 den sechsten Landespokal-Sieg in Folge bejubeln.

F.C. Hansa Rostock – Torgelower FC Greif 3:0

Tore: Verhoek (29.) Vollmann (80., 87.)

F.C. Hansa Rostock: Kolke – Riedel, Sonnenberg, Roßbach – Butzen, Rother, Bahn, Neidhart (65. Schulz) – Litka (73. Vollmann), Verhoek (77. Breier), Scherff

Torgelower FC Greif: Barz – Hilicki, Bielecki, Mista, Tiede – Galoch, Sobolczyk (68. Jandt), Juszczak, Klimko (77.Korczynski), Skorb – Zielinski (46. Ropiejko)

  • Interview nach dem Landespokalfinale
  • PK nach dem Landespokalfinale
  • sunmakersunmaker