Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

Testspiel2019/20

2:0
Datum
Spielgegner
Ergebnis
29.06.2019
VSG Altglienicke - F.C. Hansa Rostock
2:0 (1:0)

Doppeltest mit Licht und Schatten – Hansa unterliegt Altglienicke und schlägt TeBe

Showdown in der Hauptstadt: Knapp zwei Wochen nach dem Trainingsauftakt war die Kogge am Sonnabend (29.06.) gleich doppelt gefordert. Auf dem Fritz-Lesch-Sportplatz in Berlin-Adlershof stand zunächst ein Testspiel gegen Regionalligist VSG Altglienicke an, welches unsere Mannschaft mit 2:0 (1:0) verlor. Direkt im Anschluss folgte ein weiteres Kräftemessen mit Oberligist Tennis Borussia Berlin, das der FCH mit 3:2 (1:1) für sich entschied.

VSG Altglienicke – F.C. Hansa Rostock 2:0 (1:0)

Hansa begann die erste Partie im 4-2-3-1-System und geriert nach sieben Minuten unmittelbar in Rückstand. Der Ex-Rostocker Christopher Quiring war über die linke Seite in den Strafraum eingedrungen und hatte Mitspieler Skoda gefunden, der aus kürzester Distanz zum 1:0 traf. Und Altglienicke blieb auch in der Folge gefährlich, wenngleich die Kogge das Spiel zunehmend unter Kontrolle bringen konnte. Die beiden größten Möglichkeiten auf den Ausgleich gehörten jeweils Maximilian Ahlschwede, der in der 26. sowie in der 40. Spielminute jedoch in VSG-Schlussmann Twardzik seinen Meister fand.

Auch in Durchgang zwei gehörte den Hausherren die erste nennenswerte Aktion, Sebald war beim Versuch von Steinhauer aber klärend zur Stelle. Die Kogge hingegen tat sich schwer, an die Offensivbemühungen der ersten Halbzeit anzuknüpfen. Wenn mal etwas ging, dann über den Rechtsaußen aufgebotenen Ahlschwede, dessen Mitspieler daraus allerdings kein Kapital schlugen. Stattdessen musste Hansa-Keeper Sebald in der 73. Minute erneut hinter sich greifen, da Preiss aus zehn Metern Torentfernung eiskalt zum 2:0 einnetzte. Danach kam der FCH durch Lach zumindest noch zu einer ernstzunehmenden Chance – letztendlich sollte es aber bei der verdienten Niederlage bleiben.

Tennis Borussia Berlin – F.C. Hansa Rostock 2:3 (1:1)

Im zweiten Spiel gegen Tennis Borussia Berlin wollte und musste unsere neu formierte Mannschaft nun eine deutliche Leistungssteigerung folgen lassen. Nach einem engagierten Auftakt ging die Kogge bereits in der 13. Minute durch Engelhardt in Führung, der einen gefühlvollen Pass von Opoku ins obere Eck schweißte. Die Freude über das 1:0 währte allerdings nicht einmal eine Minute lang, dann schob Rabiega am Fünfmeterraum stehend zum Ausgleich ein. Kurz darauf musste Nico Neidhart angeschlagen ausgewechselt werden, weshalb der FCH in der Folge in Unterzahl agierte. In der 33. Minute setze Berlins Perkovic einen Ball knapp über den Querbalken, weitere Möglichkeiten gab es in der chancenarmen ersten Hälfte nicht.

Da auch Paul Wiese noch kurz vor dem Pausenpfiff verletzungsbedingt raus musste, blieb die Kogge bis zur Hereinnahme von Frederik Lach in Minute 67 in Unterzahl - Pepic hatte bereits ab dem Seitenwechsel Neidhart ersetzt. Weiterhin schwer taten sich beide Mannschaften im Herausspielen von Torchancen. Den Bann brechen konnte in der 59. Spielminute Marco Königs, der eine punktgenaue Flanke von Pepic per Kopf im Tor versenkte. Mit dem 2:1 im Rücken agierte die Kogge nun mutiger und schlug zwölf Minuten später erneut zu: Ramaj bediente Engelhardt, der vollstreckte zum 3:1 und sorgte für die Vorentscheidung. Kurz vor dem Abpfiff musste Hansa-Keeper Kolke dann nochmals hinter sich greifen, da ihm Berlins Jagne aus kürzester Distanz keine Chance ließ. Sein Treffer war am Ende aber nur noch Ergebniskosmetik.

VSG Altglienicke – F.C. Hansa Rostock 2:0 (1:0)

Tore: 1:0 Skoda (7.), 2:0 Preiss (73.)

VSG Altglienicke: Twardzik – Kahlert, Skoda, Müller, Quiring, Lemke, Förster, Brehmer, Inaler, Binias, Nebihi

F.C. Hansa Rostock: Sebald – Butzen, Sonnenberg, Riedel, Rieble – Lach, Pepic, Öztürk – Ahlschwede, Breier, Biankadi

Tennis Borussia Berlin – F.C. Hansa Rostock 2:3 (1:1)

Tore: 0:1 Engelhardt (13.), 1:1 Rabiega (14.), 1:2 Königs (59.), 1:3 Engelhardt (71.), 2:3 Jagne (88.)

Tennis Borussia: Schulz – Konrad, Önal, Gelici, Perkovic, Schmunck, Göwecke, Matt, Rabiega, Elezi, Eirich

F.C. Hansa Rostock: Kolke – Wiese (46. Pepic), Straith, Reinthaler, Neidhart (67. Lach) – Bülow, Engelhardt, Hildebrandt – Opoku, Königs, Ramaj

  • Interviews nach den Testspielen
  • sunmakersunmaker