Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

Testspiel2019/20

2:1
Datum
Spielgegner
Ergebnis
06.07.2019
VfL Wolfsburg - F.C. Hansa Rostock
2:1 (2:0)

Trainingslager beendet: Mannschaftsrat gewählt, knappe Niederlage gegen Wolfsburg

Am Sonnabend endete für unser Team das fünftägige Trainingslager in Barsinghausen. Bevor die letzte Einheit stattfinden konnte, wurde allerdings noch der fünfköpfige Mannschaftsrat gewählt. Anschließend ging es ins Wolfsburger AOK Stadion, wo mit dem VfL ein hochkarätiger Testspielgegner wartete. Gegen die Wölfe schlug sich unsere Mannschaft trotz frühen Rückstands sehr respektabel und trat nach der knappen 1:2-Niederlage erhobenen Hauptes die Fahrt in den Heimathafen an.

Tags zuvor verschwand das Trainergespann rund um Jens Härtel mit mehreren Schreibblöcken und Stiften zur üblichen abendlichen Besprechung. Diesmal auf der Tagesordnung: Die Wahl des Mannschaftsrats. Vor der letzten Einheit am Sonnabendvormittag wurde dieser dann bekanntgegeben. Markus Kolke, Maximilian Ahlschwede, Julian Riedel, Tanju Öztürk und Kai Bülow werden die verantwortungsvolle Rolle ausführen. Welcher Akteur am Ende die Kapitänsbinde übernimmt, ist derweil noch offen. Mit einem lockeren Training, das bereits nach einer Stunde vorbei war, startete das Team in den Tag. Nachdem die Koffer gepackt waren und gemeinsam gegessen wurde, folgte die Abfahrt zum Testspiel gegen den VfL Wolfsburg.

Vollmann trifft nach Einwechslung – Hansa zeigt guten Auftritt in Wolfsburg

Das Gastspiel im AOK Stadion startete aus Sicht der Kogge mit einer eiskalten Dusche. Ein Fehler im Defensivverbund hatte Wolfsburgs Klaus bereits in Minute eins in aussichtsreiche Position gebracht, die sich dieser nicht nehmen ließ und zur frühen Führung traf. Nur zwei Zeigerumdrehungen später war es erneut Klaus, der um Haaresbreite das 2:0 verpasste, danach konnte sich der FCH fangen und durch Pepic eine erste Duftmarke setzen (8.). In der Folge kontrollierten die favorisierten Wölfe die Partie, wenngleich sich unsere Mannschaft keineswegs versteckte. Kai Bülow sorgte in der 22. Minute mit einem Schuss von der Strafraumkante für einen gefährlichen Abschluss und verpasste kurz darauf mit einer risikoreichen Grätsche nur knapp den Ausgleich (25.). Dass Klaus acht Minuten vor der Halbzeit mit einem Flachschuss den zweiten Treffer nachlegen konnte, war aus Sicht der Kogge dann etwas unglücklich. Zum einen, weil Bülow (41.) und Engelhardt (43.) weitere Abschlüsse hatten, zum anderen, da das Eckenverhältnis von 7:0 für den ambitionierten Auftritt des FCH sprach.

Zum Start der zweiten Hälfte tauschte Chef-Trainer Jens Härtel anders als in den vorherigen Testspielen zunächst nur ein einziges Mal und ersetzte Butzen durch Ahlschwede. Da die Wolfsburger bis auf einen Akteur das gesamte Personal austauschten, brauchte die Partie ein wenig, um wieder an Fahrt zu gewinnen. In der 56. Minute kam der FCH dann zur Riesenchance auf den Anschlusstreffer: Nach Ecke von Pepic scheiterte zunächst Rieble an Keeper Menzel, anschließend jagte Bülow das Leder aus kürzester Distanz über das Tor – der Kogge stand weiterhin die fehlende Effizienz im Weg. Sechs Minuten später zog Coach Härtel fünf weitere Wechselmöglichkeiten und brachte Sonnenberg, Opoku, Hildebrandt, Königs sowie den wiedergenesenen Vollmann ins Spiel. Und der Neuzugang aus Sandhausen sollte in Spielminute 72 den Bann brechen können, als er nach einem Abwehrfehler des VfL durchstartete und nervenstark zum 1:2 vollendete. Anschließend kamen beide Seiten noch zu guten Möglichkeiten, doch weder Rexhbecaj (75.) und Azzaoui (86.) noch der ebenfalls eingewechselte Reinthaler (81.) verwerteten diese. So stand nach 90 Minuten zwar eine Niederlage, gleichzeitig aber ein respektabler Auftritt gegen den Europa-League-Teilnehmer zu Buche.

VfL Wolfsburg – F.C. Hansa Rostock 2:1 (2:0)

Tore: 1:0 Klaus (1.), 2:0 Klaus (37.), 2:1 Vollmann (72.)

VfL Wolfsburg: Pavao (46. Menzel) – Knoche (46. Camacho), Guliavogui (46. Ziegele), Edwards – Mbabu (46. William), Malli (46. Rexhbecaj), Rousillon, Otavio (46. Steffen) - Klaus (46. Azzaoui), Weghorst (Ntep), Victor (46. Yeboah)

F.C. Hansa Rostock: Kolke (76. Sebald) – Butzen (46. Ahlschwede), Straith (62. Sonnenberg), Riedel (76. Reinthaler), Rieble – Öztürk (76. Lach), Bülow (62. Opoku), Pepic (62. Hildebrandt) – Biankadi (76. Ramaj), Breier (62. Königs), Engelhardt (62. Vollmann)

  • Trainingslager Tag 5
  • sunmakersunmaker