Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

Testspiel2019/20

0:0
Datum
Spielgegner
Ergebnis
09.07.2019
Greifswalder FC - F.C. Hansa Rostock
0:0 (0:0)

Nullnummer im vorletzten Test – Hansa und Greifswald trennen sich 0:0

Nach erfolgreich absolviertem Trainingslager und dem ordentlichen Testspiel-Auftritt gegen den VfL Wolfsburg stand für unsere Mannschaft am Dienstagabend (09. Juli) die vorletzte Partie der Saisonvorbereitung auf dem Programm. Dabei kam der F.C. Hansa im Greifswalder Volksstadion nicht über ein torloses Remis gegen den gastgebenden Greifswalder FC hinaus.

Erneut im 3-4-3-System, dafür mit einer auf nahezu allen Positionen veränderten Startformation, begann die Kogge schwungvoll und näherte sich durch Vollmann (1.) und Reinthaler (2.) frühzeitig dem Tor der Hausherren an. Diese machten es in der Folge gut und ließen durch dichte Staffelung der Hintermannschaft kaum noch etwas anbrennen. Ohne, dass in der Zwischenzeit eine nennenswerte Chance heraussprang, wurde es für den FCH in Minute 27 dann vor dem eigenen Tor gefährlich: GFC-Stürmer Miyazaki hatte von der Strafraumkante aus gefährlich abgeschlossen und Keeper Sebald zu einer Parade gezwungen. Für unser Team sollte diese Aktion eine Art Weckruf bedeuten, wurde im Anschluss doch wieder für deutlich mehr Betrieb gesorgt. Abschlüssen von Reinthaler (33.) und Königs (37.) ließ Opoku fünf Minuten vor der Halbzeit ein schönes Solo mitsamt eines kraftvollen Torschusses folgen, doch Greifswalds Leu konnte das 0:0 festhalten.

Bis auf Lach und Vollmann tauschte Coach Härtel zum zweiten Durchgang erneut im großen Stil, wollte vor allem offensiv nun die ein oder andere Kombination mehr sehen. Nach einem ersten Abtasten waren es in der 54. Minute allerdings die Hausherren, die durch Appiah zu einer gefährlichen Torchance kamen. Dieser schoss aus knapp 17 Metern flach ins linke Eck und verlangte dem eingewechselten Voll sein ganzes Können ab. Fünf Minuten später trat dann auch der FCH in Erscheinung: Breier konnte einen gefühlvollen Heber erlaufen, scheiterte mit seinem zentralen Versuch aber am Greifswalder Schlussmann. Und dieser stand in Minute 63 erneut im Mittelpunkt, als er aus kürzester Distanz gegen den von Pepic in Szene gesetzten Biankadi zur Stelle war. Weitere Möglichkeiten durch Biankadi per Direktabnahme (72.) Breier, der aus 15 Metern am Pfosten scheiterte, und Öztürk (84.) sollten noch folgen, dann beendete Schiedsrichter Lechner die Partie. Gegen aufopferungsvoll kämpfende Hausherren sprang für die Kogge letztendlich nicht mehr als ein torloses Unentschieden heraus.

Greifswalder FC – F.C. Hansa Rostock 0:0 (0:0)

Tore: keine

Greifswalder FC: Leu – Lösel, Czarnecki, Berger, Chougourou – Miyazaki (72. Schröder), Selchow, Bütterich, Fraus (85. Otto) - Banaskiewicz (82. Memaj), Appiah (77. Rüh)

F.C. Hansa Rostock: Sebald (46. Voll) – Ahlschwede (46. Butzen), Sonnenberg (46. Straith), Reinthaler (46. Riedel), Lach – Hildebrandt (46. Pepic), Bülow (46. Öztürk), Vollmann – Ramaj (46. Engelhardt), Königs (46. Königs), Opoku (46. Biankadi)

  • Interviews Testspiel Greifswalder FC
  • sunmakersunmaker