Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

Testspiel2019/20

1:2
Datum
Spielgegner
Ergebnis
08.01.2020
Young Boys Bern - F.C. Hansa Rostock
1:2 (0:2)

Belek, Tag 4: Lockere Einheit & Achtungserfolg gegen Young Boys Bern

Nach einem 3:0-Testspielsieg am Vortag ging es für unsere Jungs am Mittwochvormittag zunächst mit einer lockeren Einheit weiter. Einer spielerischen Erwärmung folgten verschiedenste Laufübungen, die von Athletik-Trainer Björn Bornholdt angeleitet wurden. Anschließend trainierte Coach Jens Härtel erneut das Verschieben und Anlaufen, bevor einmal mehr Standardsituationen einstudiert wurden. Wieder mit von der Partie war dabei Nico Rieble, während Kai Bülow nach wie vor individuell seine Runden um den Platz drehte. Oliver Daedlow trainierte aufgrund seiner im Testspiel erlittenen Gesichtsverletzung im Hotel, soll aber bald wieder ins Training einsteigen. Unterdessen musste Nik Omladic die Einheit aufgrund von Wadenproblemen abbrechen.

Um 16 Uhr Ortszeit (14 Uhr deutscher Zeit) ging es dann zum zweiten Testspiel der Vorbereitung: Auf dem Regnum Sportfeld begegnete unser FCH den Young Boys aus Bern. Probierte unser Chef-Trainer am Tag zuvor noch die ein oder andere Sache aus, so ging er gegen den amtierenden Schweizer Meister wenig Experimente ein. Kolke kehrte ins Tor zurück, Ahlschwede und Scherff besetzten die jeweils äußeren Mittelfeld-Positionen, während Butzen sich neben Pepic auf der Doppelsechs einreihte. In vorderster Front stürmte Breier, der von Vollmann und Opoku mit Zuspielen gefüttert werden sollte.

Wie schon am Vortag begann die Kogge druckvoll und kam früh zu einer brandgefährlichen Möglichkeit, die in der Führung resultierte. Berns Keeper Von Ballmoos hatte einen Schuss von Scherff zwar abwehren können, doch der Ball landete direkt vor den Füßen von Breier. Dieser blieb aus kürzester Entfernung cool und schob das Leder zum 1:0 über die Linie (5.). Die Young Boys antworteten mit wütenden Gegenangriffen, defensiv stellte sich der FCH aber ordentlich an und ließ vorerst nichts zu. Nach und nach erhöhten die Schweizer den Druck, die Tore allerdings blieben unserer Mannschaft vorbehalten. So auch in der 24. Minute, als Opoku über links marschierte und im Strafraum Butzen sah. Mit seinem starken rechten Fuß rauschte der Mittelfeldmann heran und traf platziert zum 2:0 (24.). Nur ein einziges Mal musste Hansa-Schlussmann Kolke danach auf dem Posten sein und einen Berner Schuss per Fußabwehr entschärfen. Mehr Möglichkeiten boten sich den Gelb-Schwarzen nicht. Zur Halbzeit führte die Kogge dank einer unaufgeregten und gleichzeitig gnadenlos effektiven Leistung mit zwei Toren.

Zur zweiten Hälfte schickte Chef-Trainer Jens Härtel Ersatzkeeper Sebald anstelle von Kolke zwischen die Pfosten – alle anderen Akteure spielten zunächst weiter. Der Gegner aus der Schweiz tauschte hingegen nahezu die gesamte Mannschaft aus und brachte unter anderem mit Stürmer Nsame den aktuellen Top-Torjäger der Schweizer Super League ins Spiel. Erst einmal stürmte aber der F.C. Hansa weiter: Ahlschwede gab sechs Minuten nach Wiederanpfiff einen aussichtsreichen Ball in die Mitte, den Breier denkbar knapp verpasste (51.). Kurz nachdem der FCH in der 60. Minute dreimal wechselte, musste unser Team den Anschlusstreffer hinnehmen. Mit einem gefühlvollen Heber hatte Fassnacht Keeper Sebald überwunden und aus Sicht seiner Mannschaft auf 1:2 verkürzen können (65.). Die Jungs in blau taten sich in der Folge deutlich schwerer als zuvor, denn Bern erhöhte den Druck von Minute zu Minute. Janko aus der Distanz (70.) und Nsame nach einer Ecke (76.) sorgten für weitere Gefahr, doch Hansa hielt stand. Anschließend brachen die letzten Momente der Partie an, wobei das ganz große Aufbäumen des Gegners ausblieb. Kurz vor Schluss musste Sebald nochmal zupacken (90.), dann war der Achtungserfolg und damit der zweite Sieg im zweiten Spiel der Vorbereitung in trockenen Tüchern.

Young Boys Bern – Hansa Rostock 1:2 (0:2)

Tore: 0:1 Breier (5.), 0:2 Butzen (24.), 1:2 Fassnacht (65.)

Young Boys Bern: 1. HZ: Von Ballmoos – Lotomba, Bürgy, Lustenberger, Schüpbach – Maier, Martins Pereira, Kasongo, Spielmann – Hoarau, Mambimbi

2. HZ: Wölfli - Janko, Geiger, Zesiger, Garcia - Fassnacht, Aebischer, Petignat, Spielmann - Nsame, Assalé

Hansa Rostock: Kolke (46. Sebald) – Ahschwede (60. Neidhart), Riedel, Sonnenberg, Reinthaler, Scherff (80. Wiese) – Butzen (80. Öztürk), Pepic – Vollmann (60. Königs), Opoku (80. Ramaj) – Breier (60. Verhoek)

  • Tag 4 & Testspiel
  • Interviews
  • sunmakersunmaker