Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

Testspiel2019/20

0:3
Datum
Spielgegner
Ergebnis
07.01.2020
Eskisehirspor - F.C. Hansa Rostock
0:3 (0:0)

Belek, Tag 3: Defensivverhalten, Standards & 3:0-Sieg gegen Eskisehirspor

Auch der dritte Tag des Wintertrainingslagers in Belek hatte vieles zu bieten: Zur Vormittagseinheit ging es bei angenehmen Wetter das erste Mal auf den Rasen. Nach einer kurzen Erwärmung teilten sich Jens Härtel und Ronny Thielemann die Einheit auf. Während der Chef-Trainer das Defensivverhalten einstudieren ließ und auch Angriffsformen probte, erklärte der Co-Trainer auf der anderen Seite des Platzes verschiedene Standardvarianten. Diese wurden anschließend natürlich in die Praxis umgesetzt – bei Ecken und Freistößen wurde sowohl die offensive als auch defensive Form geprobt. Physiotherapeut Tobias Hamann kümmerte sich derweil um Erik Engelhardt, während Nico Rieble immer noch angeschlagen mit Athletiktrainer Björn Bornholdt individuell trainierte. Alles in allem also eine eher ruhige Einheit, bevor am Nachmittag im ersten Testspiel gegen Eskisehirspor Vollgas gegeben werden sollte.

Um 15 Uhr Ortszeit (13 Uhr deutscher Zeit) erfolgte etwa 15 Minuten Autofahrt vom Hotel entfernt der Anpfiff gegen den türkischen Zweitligisten. Chef-Trainer Jens Härtel verschaffte dem mitgereisten Youngster Oliver Daedlow und auch Ersatztorhüter Ben Voll prompt einen Einsatz von Beginn an. Neben Pascal Breier durfte zudem John Verhoek stürmen. Taktisch bewegte sich die Kogge im 4-4-2-System mit einer Raute im Mittelfeld.

Vor den Augen von rund 130 Hansa-Fans ging die Partie direkt munter los. Der erste Offensivvorstoß gehörte Eskisehirspor, richtig gefährlich wurde es allerdings nach einem Angriff des FCH: Opoku hatte einen Steilpass erlaufen und frei abschließen können, doch sein Schuss landete am linken Pfosten (3.). In der Folge kontrollierte unser Team klar das Spiel, verpasste aber einige Möglichkeiten, weil in letzter Instanz noch die Genauigkeit fehlte. Derweil sah sich Coach Härtel bereits nach 13 Minuten zum ersten Mal zum Wechseln gezwungen: Daedlow war im Zweikampf zu Boden gegangen und unter Schmerzen vom Platz begleitet worden. Ihn ersetzte Rasmus Pedersen. Nach weiteren Chancen von Opoku und Breier taute Eskisehirspor gegen Mitte der ersten Halbzeit langsam auf. Durch gutes Kurzpassspiel kam der türkische Zweitligist in der Folge zu zwei aussichtsreichen Abschlüssen, die Hansa-Schlussmann Voll jedoch nervenstark abwehren konnte. Neun Minuten vor der Pause sah sich die Kogge dann im Glück: Nach einem schnellen Angriff über links landete der Ball im eigenen Tor, doch der Schiedsrichter nahm den Treffer aufgrund einer Abseitsstellung zurück (36.). Viel mehr gab die erste Hälfte nicht her – zur Pause blieb es beim insgesamt gerechten Spielstand von 0:0.

Bis auf Pedersen tauschte Jens Härtel zum Wiederanpfiff die gesamte Elf aus – auch der zweite mitgereiste Youngster, Michel Ulrich, kam so direkt zu einiger Spielzeit. In Spielminute 48 hätte der FCH dann in Führung gehen müssen: Per Querpass war am zweiten Pfosten Pedersen mustergültig in Szene gesetzt worden, doch trotz seiner aussichtsreichen Position konnte dieser den Ball nicht im Netz unterbringen. Die Kogge erhöhte nun den Druck und durfte bereits acht Minuten nach der ausgelassenen Großchance jubeln: Vollmann war einem langen Ball von Ulrich nachgeeilt, spitzelte im Fallen am Torhüter von Eskisehirspor vorbei und traf so zur mittlerweile verdienten 1:0-Führung (56.). Dieser Treffer sollte der Mannschaft gut tun, das Heft des Handelns lag nun endgültig auf Rostocker Seite. Vom türkischen Gegner kam wenig, was dem FCH Platz für weitere Angriffe bot. Nachdem Vollmann mit einem Schuss an den Pfosten für den nächsten Höhepunkt gesorgt hatte, schlug der junge Ulrich eiskalt zu und erzielte mit einem strammen Rechtsschuss das 2:0 (86.). Und das Offensiv-Duo bestehend aus Vollmann und Ulrich hatte noch nicht genug: Mit dem Abpfiff erkämpfte sich Ulrich im Strafraum den Ball, legte quer auf Vollmann und dieser schob zum verdienten 3:0-Endstand ein (90.).

Eskisehirspor Kulübü – Hansa Rostock 0:3 (0:0)

Tore: 0:1 Vollmann (56.), 0:2 Ulrich (86.), 0:3 Vollmann (90.)

Hansa Rostock: 1. HZ: Voll – Ahlschwede, Riedel, Sonnenberg, Neidhart – Pepic, Daedlow (13. Pedersen), Omladic, Opoku – Breier, Verhoek

2. HZ: Sebald – Wiese, Butzen, Reinthaler, Scherff – Pedersen, Öztürk, Vollmann, Ramaj – Königs, Ulrich

  • Tag 3 & Testspiel
  • Interviews
  • sunmakersunmaker