Hansa Fanshop
Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

Testspiel2020/21

1:0
Datum
Spielgegner
Ergebnis
09.08.2020
Hamburger SV - F.C. Hansa Rostock
1:0 (0:0)

Gegentreffer kurz vor Schluss: F.C. Hansa verliert 0:1 in Hamburg

Nach zwei Siegen in den ersten beiden Testspielen war der F.C. Hansa Rostock zum dritten Test beim Hamburger SV zu Gast und konnte dem Zweitligisten lange Zeit Paroli bieten. In einer ansonsten chancenarmen Partie entschied ein Kopfballtreffer kurz vor Schluss die Partie zu Gunsten des HSV.

Die Rotation aus den vergangenen Partien wurde auch diesmal wieder eingehalten und so lief erneut eine stark veränderte Startelf für den F.C.  Hansa auf. Die Neuzugänge Roßbach, Rother, Bahn, Schulz, Litka und Farrona Pulido durften von Beginn an auflaufen, ebenso wie Markus Kolke, der erstmals in der neuen Saison zwischen den Pfosten stand. Nicht mit dabei waren die angeschlagenen Aaron Herzog und John Verhoek.

Zu Beginn des Spiels waren beide Mannschaften sehr darauf bedacht, in ihrem taktischen Grundkonzept zu bleiben und über Zweikämpfe in die Partie zu finden. Nach diesem anfänglichen Abtasten übernahm der HSV vermehrt die Kontrolle über den Ball, der Kogge gelang es jedoch gut die Räume eng zu machen und so suchte man in der Anfangsphase vergebens nach Torabschlüssen. HSV-Stürmer Wintzheimer gelang nach 20 Minuten die erste Torannäherung, sein Schuss aus halblinker Position stellte Markus Kolke jedoch vor keine größeren Probleme. Auch nach der darauffolgenden Trinkpause spielte sich das Spielgeschehen fast ausschließlich zwischen den beiden Strafräumen ab. Die Rostocker defensive Fünferkette stand sicher und ließ keine Räume für Kombinationen oder Torschüsse. Mit schnellen Steilpässen versuchte die Kogge offensiv immer wieder kleine Nadelstiche zu setzen, der letzte entscheidende Pass war allerdings meist zu ungenau. Ex-Rostocker Aaron Opoku brachte mit einem Kopfballversuch kurz vor Halbzeitpfiff noch einmal einen Ball in Richtung Tor, der Ball landete jedoch auf dem Tornetz und so ging es nach einer chancenarmen Partie torlos in die Halbzeitpause.

Chef-Trainer Jens Härtel brachte für den zweiten Durchgang sechs Neue in seine Formation. Neben Riedel, Straith und Neidhart in der Abwehr durften Daedlow und Vollmann ihr Können für die verbleibenden 45 Minuten unter Beweis stellen, im Sturmzentrum sollte Pascal Breier auf Torejagd gehen. Der Spielverlauf der ersten Halbzeit zeichnete sich auch in der Anfangsviertelstunde nach Wiederanpfiff ab. Die Kogge konzentrierte sich überwiegend auf die Defensivarbeit und schaffte es durch gutes Verschieben gefährliche Torabschlüsse vollständig zu verhindern. In der 58. Minute sorgte Korbinian Vollmann mit einem Schuss aus 16 Metern für den ersten Abschluss auf das Hamburger Tor. Der eingewechselte Hinterseer hatte auf Hamburger Seite die Chance Kolke zu prüfen, der Österreicher entschied sich bereits im Strafraum stehend jedoch noch einmal auf seinen Nebenmann abzulegen und das Bein von Julian Riedel verhinderte so einen weiteren, sowieso nur spärlich zu findenden Torabschluss in dieser Partie. Auch die Kogge versuchte in den letzten zehn Minuten ihrerseits noch einmal gefährlich zu werden, der Volleyschuss von Vollmann segelte jedoch am rechten Außenpfosten vorbei. In der Schlussminute der Partie war der HSV dann doch noch erfolgreich: Nach einem Eckball stieg Innenverteidiger Ambrosius am höchsten und köpfte den Ball zum 1:0 für die Hausherren ein. Danach war Schluss und so musste die Kogge im dritten Spiel der Vorbereitung etwas unglücklich die erste Niederlage einstecken.  

Hamburger SV – F.C. Hansa Rostock 1:0

Tore: Ambrosius (90.)

Hamburger SV: Heuer Fernandes – Narey, David, Ambrosius, Leibold – Opoku, Kinsombi, Onana, Amaechi – Wintzheimer, Wood

F.C. Hansa Rostock: Kolke – Butzen, Reinthaler, Sonnenberg, Roßbach, Litka – Schulz, Rother, Bahn, Farrona Pulido – Engelhardt

2.Halbzeit:Kolke – Schulz, Riedel, Straith, Roßbach, Neidhart – Farrona Pulido, Daedlow, Rother, Vollmann - Breier

  • Interview nach dem Testspiel gegen den Hamburger SV
  • sunmakersunmaker