Hansa Fanshop
Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

Testspiel2020/21

0:1
Datum
Spielgegner
Ergebnis
29.08.2020
Eintracht Braunschweig - F.C. Hansa Rostock
0:1 (0:1)

Dritter Sieg im vierten Test: Verhoek-Kopfball entscheidet Auswärtsspiel in Braunschweig

Nach dem Erfolg im Landespokalfinale im heimischen Ostseestadion war der F.C. Hansa Rostock eine Woche später im bereits vierten Testspiel der Saisonvorbereitung in Braunschweig gefordert. Ein Kopfball-Treffer von John Verhoek kurz vor der Halbzeitpause markierte das entscheidende Tor und sicherte nach einem ausgeglichenen Spiel den 1:0-Auswärtssieg für unseren FCH.

Chef-Trainer Jens Härtel veränderte seine Startformation im Vergleich zum Landespokalfinale gegen Torgelow auf vier Positionen. Anstelle von Riedel, Neidhart und Litka durften Herzog, Farrona Pulido und Engelhardt von Anfang an auflaufen. Das Tor hütete an diesem Samstag Ben Voll, Lukas Scherff führte die Kogge als Kapitän an.

Die Gastgeber erwischten offensiv den besseren Start in die Begegnung. Bereits nach sechs Minuten setzte es den ersten gefährlichen Schuss auf Ben Volls Kasten, doch dieser parierte glänzend und konnte zur Ecke abwehren. Die Kogge konzentrierte sich in der Anfangsphase überwiegend darauf, die Positionen zu verschieben und als sicherer Defensivverbund aufzutreten. Erst nach etwa 20 gespielten Minuten setzten sich die Rostocker erstmals über längere Zeit in der gegnerischen Hälfte fest und kamen zu einigen Standardsituationen, die jedoch ohne Erfolg blieben. Das Spielgeschehen war jetzt weitestgehend ausgeglichen, beide Teams wechselten sich in ihren Ballbesitzphasen ab, ohne jedoch wirklich gefährlich zum Abschluss zu kommen. Ein Fehler von Scherff begünstigte nach einer guten halben Stunde die nächste Möglichkeit der Eintracht, der Schussversuch landete allerdings neben dem Tor. Viele Chancen hatte die erste Hälfte sonst nicht zu bieten, die einzige Möglichkeit unseres F.C. Hansa wurde jedoch gleich genutzt: Kurz vor der Halbzeit schlenzte Bahn einen Freistoß vom linken Strafraumeck in Richtung Tor auf den Kopf von Verhoek, der die Hereingabe ins lange Eck verlängern konnte und die Kogge in Führung brachte. Kurze Zeit später ertönte der Halbzeitpfiff und der FCH ging nach einer taktisch geprägten ersten Halbzeit 1:0 in Front liegend in die Kabine.

Eine stark veränderte Hansa-Elf kehrte für Durchgang zwei auf den Platz zurück. Lediglich Roßbach, Bahn und Engelhardt standen auch zu Beginn der 2. Halbzeit wieder auf dem Rasen, Neuzugang Jan Löhmannsröben gab derweil sein Debüt mit der Kogge auf der Brust. Die neuen Kräfte kamen gut in die Partie, liefen die Braunschweiger schon früh in der eigenen Hälfte an und kamen in Minute 57 zu einem gefährlichen Abschluss. Pascal Breier legte an der Strafraumkante stehend auf Engelhardt ab, der zog aus achtzehn Metern ansatzlos ab und setzte den Ball an die Latte. Die Schlagzahl der Torraumszenen erhöhte sich jetzt deutlich. Erst setzte Vollmann seinen Gegenüber Schulz mit einem tollen Pass in Szene, dann reagierte Klatte auf der anderen Seite handlungsschnell und konnte den Ausgleich durch Marcel Bär im letzten Moment noch verhindern. Zehn Minuten später war wieder die Kogge an der Reihe: Bahn lupfte den Ball von der rechten Seite in den Strafraum, dort stand Breier nur wenige Meter vor Eintracht-Keeper Fejzic ganz frei, sein Kopfball fand jedoch nicht den Weg ins Tor sondern flog am Pfosten vorbei. In der kurz darauf angebrochenen Schlussviertelstunde war unser FCH die bessere Mannschaft, verhinderte gefährliche Abschlüsse der Löwen vollständig und konnte immer wieder kleine Nadelstiche nach vorne setzen. Ein Tor sollte jedoch nicht mehr fallen und so fuhr die Kogge im vierten Test verdientermaßen den dritten Sieg ein.

Eintracht Braunschweig – F.C. Hansa Rostock 0:1 (0:1)

Tor: Verhoek (42.)

Eintracht Braunschweig: Fejzic – Ziegele, Wydra, Burmeister, Kijewski – Nikolaou, Wiebe, Kammerbauer – Kaufmann, Bürger, Bär

F.C. Hansa Rostock: Voll – Butzen, Sonnenberg, Roßbach, Scherff – Rother, Herzog, Bahn – Farrona Pulido, Verhoek, Engelhardt

Aufstellung 2. Halbzeit: Klatte – Riedel, Straith, Roßbach – Neidhart, Löhmannsröben, Bahn, Engelhardt – Schulz, Breier, Vollmann

  • sunmakersunmaker