Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

10.10.2017 11:33 Uhr

Durchbeißen bis zum Ostduell - Hansa-Profis starten Vorbereitung auf Auswärtsspiel in Jena

Nach dem glanzlosen Weiterkommen in der 3. Runde des Lübzer Pils Cup beim Bölkower SV (Endstand 1:3) rückt für unseren F.C. Hansa wieder das Hauptgeschäft in den Fokus - die 3. Liga. Am Sonnabend (14.10.2017, Anstoß 14 Uhr) gastiert die Dotchev-Elf zum ersten Mal seit sieben Jahren im Ernst-Abbe-Sportfeld in Jena. Der Kogge steht damit ein traditionsreiches Ostduell bevor, das vor allem in der DDR-Oberliga für zahlreiche spannende Momente sorgte und auch diesmal heiß umkämpft sein wird.

Athletik-Training für die Profis - Vorwärtsrollen für die Keeper

Dem Rostocker Dauerregen zum Trotz legten die Hansa-Profis am Dienstagvormittag voller Elan mit dem ersten Training der Woche los. Nach der Aktivierung im Ostseestadion und einem kurzen Warmlaufen auf dem Rasenplatz hinter der Südtribüne übernahm Athletik-Trainer Björn Bornholdt das Steuer. Es folgte ein intensiver Mix aus Kraft- und Stabilisationsübungen für die Feldspieler, die u.a. parallel passen und slalomlaufen sollten, ehe es wieder in die Liegestütz-Position ging, um Wiederholungen in verschiedenen Ausführungen wegzudrücken. Im Anschluss kam auch der Ball vermehrt zum Einsatz - Bewegungsabläufe und Ballarbeit.

Janis Blaswich, Kai Eisele und Niklas Grünitz (U21) absolvierten ein separates Programm unter Torwart-Trainer Stefan Karow. Slalomstangen kamen auch hier zum Einsatz, allerdings mussten die Keeper zusätzlich technisch sauber bei Vorwärtsrollen und beim Ballsichern agieren. Eric Gründemann arbeitete aufgrund von muskulären Problemen individuell im Stadion.

Quiring und Bouziane arbeiten am Comeback

Bei der ersten Einheit der Woche konnte Chefcoach Pavel Dotchev der Kogge nahezu aus dem Vollen schöpfen. Während Tommy Grupe, der in der vergangenen Woche im Rahmen des Perspektivteams bereits Spielpraxis sammeln konnte (3:1 gegen Gnoien), wieder komplett belastbar im Training arbeiten kann, kämpfen sich auch Mounir Bouziane und Christopher Quiring immer weiter heran. Zwar werden vor allem "Chrissy" noch Zeiträume mit individuellen Einheiten eingeräumt, doch die Hoffnung steigt von Tag zu Tag, dass die beiden Flügelflitzer bald wieder im Hansa-Trikot auf dem Platz stehen können.

Tickets für Hansa vs. Osnabrück gibt's hier:

*0,09 €/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/min

Zurück

  • sunmakersunmaker