Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

09.11.2018 14:14 Uhr

Für Autorin Diana Salow geht mit ihrer Lesung im Ostseestadion ein Traum in Erfüllung

Den 29. November 2018 sollten sich Hansafans mit einer Ader für den gepflegten Krimimalfall schon einmal vormerken. Denn dann liest die Schweriner Krimi-Autorin Diana Salow aus ihrem gerade erschienen Krimi „Eine brillante Affäre“ im Ostseestadion, wird dabei musikalisch begleitet und verspricht in unserem Interview schon jetzt Spannung und Unterhaltung – sogar auf das Büffet abgestimmt.

Es ist Ihre erste Lesung im Business-Club des Ostseestadions. Ist dies bisher der Rahmen, in dem Sie Ihre Bücher vorstellen konnten?

Es ist für mich ein außergewöhnlich großes Glück, dass ich die Chance habe, im Ostseestadion zu lesen. Das weiß ich sehr zu schätzen. Ich freue mich riesig auf dieses Highlight. Ich lese gern an außergewöhnlichen Leseorten, wie z. B. im Schweriner Schloss, in einer Sauna, in einem Wasserkraftwerk, in einem Museum, in einem Bierpostamt, in einem Sportgeschäft und einem urigen Brauhaus. Ich habe auch schon auf einem Kreuzfahrtschiff, in einem 5-Sterne-Hotel in Österreich und zweimal auf der Leipziger Buchmesse aus meinen Krimis gelesen. Im Stadion meines Heimatfußballvereins Hansa Rostock zu lesen, damit ist ein großer Wunsch für mich in Erfüllung gegangen.

Können Sie uns schon einen kleinen Einblick in Ihr neues Buch gewähren, damit die Leute wissen, auf was sie sich freuen können?

Der unbeliebte und karrierebewusste Chefarzt einer Schönheitsklinik in der Landeshauptstadt Schwerin ist spurlos verschwunden. Eine junge Frau, die, wie sich herausstellt, als Edelprostituierte ein Doppelleben im Luxus führte, wird tot aufgefunden. Kriminalhauptkommissar Thomas Berger versucht, Licht ins Dunkle zu bringen. Seine Ermittlungen führen ihn schließlich bis nach Rom, wo nicht nur er in Lebensgefahr gerät. Die Lesung wird musikalisch von der Band „Sweet Vanilla“ begleitet. Zu einem Musiktitel haben wir uns etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Schließlich wird ein italienisches Nudelbuffet angeboten und eine Szene spielt in Rom. Es wird spannend und unterhaltsam zugleich!

Die Handlung Ihrer Bücher spielen zum Großteil in unserer Landeshauptstadt. Könnten Sie sich vorstellen, in der Zukunft ein Buch zu schreiben, dass vielleicht um Umfeld des Stadions spielt?

Lassen Sie sich überraschen! Nur so viel: Mein siebter Krimi ist in Arbeit. Er wird nächstes Jahr im Herbst erscheinen und mein Protagonist, Hauptkommissar Thomas Berger, wird sich als Hansa-Fan bekennen. Eine Spur der Verdächtigen um eine tote Frau wird bis zum Management des Fußballvereins gehen. Der Bezug in all meinen Krimis ist immer Mecklenburg-Vorpommern, meine wunderschöne Heimat.

Wie ist abseits dieser Veranstaltung Ihr Verhältnis zum F.C. Hansa Rostock? Sind Sie auch bei Heimspielen im Ostseestadion anzutreffen?

Ich bin genauso alt wie unser F.C. Hansa Rostock, Jahrgang 1965. Mein Ehemann und mein Sohn sind beide langjährige Mitglieder des Vereins und ständig bei den Heimspielen dabei. Ich selbst fahre gelegentlich sehr gern mit. Wenn der F.C. Hansa Rostock auswärts spielt, schauen wir uns gemeinsam das Spiel im Fernsehen an oder fiebern beim Hansa-Fanradio mit.

Alle Infos zur Veranstaltung gibt es hier.

Zurück

  • sunmakersunmaker